Direkt zum Inhalt
T-Mobile wurde von Great Place to Work („Österreichs Beste Lehrbetriebe – von Lehrlingen empfohlen“) prämiert.

T-Mobile als Österreichs bester Lehrbetrieb ausgezeichnet

01.12.2017

Die Ergebnisse der Lehrlingsbefragung belegen, dass 90 Prozent der Lehrlinge bei T-Mobile mit dem Arbeitsplatz zufrieden sind.

T-Mobile wurde das Zertifikat von Great Place to Work als „Österreichs Beste Lehrbetriebe – von Lehrlingen empfohlen“ überreicht. Die Auszeichnung wird nach einem einzigartigen Zertifizierungsverfahren vergeben, das die Darstellung des betrieblichen Lehrlingskonzepts und das Feedback der Lehrlinge berücksichtigt.

T-Mobile sucht jedes Jahr rund 40 engagierte junge Menschen, die eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann mit Schwerpunkt Telekommunikation und zum Bürokaufmann beginnen möchten.

Bei dem Recruiting-Game Match! können Interessierte ihre Fähigkeiten in puncto Serviceorientierung, Verkauf sowie ihre Technikaffinität unter Beweis stellen.

Dazu HR-Chefin Karin Kschwendt: „Dem User werden unterschiedliche Aufgaben aus dem Joballtag bei T-Mobile gestellt. Anhand des gewählten Lösungsweges wird ein persönliches Kompetenzprofil ermittelt. Das Profil gibt dem Bewerber sofort Aufschluss über eigene Stärken sowie Verbesserungsfelder.“

Die Spielergebnisse sowie die Bewerbungsunterlagen können im Anschluss direkt an T-Mobile übermittelt werden.

T-Mobile hat zudem für die österreichweite Lehrlingssuche einen eigenen Lehre WhatsApp-Dienst eingerichtet. Der Kanal informiert über die aktuelle Lehrlingssuche und gibt Einblick in den Joballtag bei T-Mobile.

Seit 2010 nimmt T-Mobile zusätzlich über die private Initiative lobby.16 jugendliche Geflüchtete ohne Angehörige in das Lehrlingsausbildungsprogramm auf. Drei Jugendliche nehmen vor Beginn ihrer Lehre an einem fünfmonatigen Förderprogramm teil, um auf die Lehre vorbereitet zu sein. Das Förderprogramm umfasst vertiefende Kurse in Deutsch, Mathematik und Englisch sowie T-Mobile spezifische Schulungen.

T-Mobile bietet seinen Lehrlingen umfangreiche Benefits, wie vergünstigte Tarife und Leihgeräte, Essenszuschuss, eine leistungsbezogene Prämie sowie freiwillige Auslandspraktika, moderne E-Learnings und vielfältige Karrieremöglichkeiten in einem international tätigen Konzern.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Präsentierten anlässlich der T-Mobile Austria-Jahrespressekonferenz ein Umsatzwachstum (v.l.n.r.): CFO (bis April 2017) Stefan Gross, der zukünftige CFO Gero Niemeyer, CCO Maria Zesch und CEO Andreas Bierwirth.
Branche
02.03.2017

Die Eckpunkte der Entwicklung von T-Mobile Austria zeigen ein Umsatzzuwachs um drei Prozent auf 855 Mio. Euro, die Investitionen in LTE-Breitbandnetz sind weiter angestiegen, und die Datenmenge ...

Der T-Mobile-Lehrling Carmen Liftl im Servicebereich.
Branche
22.02.2017

T-Mobile sucht österreichweit 40 Lehrlinge. Dazu wurde eigens das Recruiting-Game Match! erstellt – das persönliche Kompetenzprofil des Bewerbers wird dabei abgefragt. Zudem startete T-Mobile ...

Die Box von My HomeNet: T-Mobile-Kunden können bei der Anmeldung bis 19. März 2017 120 Euro sparen.
Multimedia
30.01.2017

Die Aktion gilt ab sofort bis 19. März 2017: T-Mobile Kunden erhalten bei der Anmeldung von My HomeNet die einmalige Aktivierungsgebühr erlassen und eine Gutschrift. Bei einer Kombination mit dem ...

Verleihung des T-Mobile Umwelt- und Nachhaltigkeitspreises an das Projekt InterprAID, Onlineplattform für Dolmetschen (Mitte); links Andreas Bierwirth, CEO von T-Mobile Austria; rechts Jurypräsident Franz Fischler
Multimedia
06.12.2016

Der T-Mobile Umwelt- und Nachhaltigkeitsfonds vergibt jährlich 50.000 Euro Preisgelder – dabei soll das Potenzial der Telekommunikation zu nachhaltiger Lebensart ausgeschöpft werden. Die ...

Multimedia
15.09.2014

Wer bei T-Mobile einen Handyvertrag mit subventioniertem Handy abschließt, wird künftig sehen können, wie hoch der Preis für das Handy ist, und der Tarif wird automatisch reduziert, wenn das Handy ...

Werbung