Direkt zum Inhalt

Superschmale Maschine, superbreiter Kaffeegenuss: De’Longhi packt die weite Welt des Kaffees in nur 19,5 Zentimeter

18.04.2013

Großer Kaffeegenuss braucht nicht viel Platz. Gerade mal 19,5 Zentimeter ist die neue PrimaDonna XS breit – und kann’s dennoch genau so gut wie die „Großen“. Espresso, Cappuccino und Latte Macchiato auf Knopfdruck, eine automatische Reinigungsfunktion die selbst den hartnäckigsten Verschmutzungen den Garaus macht sowie der stylische Auftritt, dem auch voluminösere Diven nichts mehr entgegenzusetzen haben, machen die neue De’Longhi zum echten Blickfang für jede Küche.

Allerdings muss man da mitunter schon mal genauer hinsehen. Immerhin trägt der schmalste Kaffeevollautomat von De’Longhi optisch ja nicht gerade dick auf – zumindest in Sache Baugröße. In Sachen Design, Bedienkomfort und technischem Innenleben muss sich die große Kleine nämlich garantiert nicht verstecken. Zu verdanken ist das den De’Longhi-Entwicklern, die vor der herausfordernden Aufgabe standen, das patentierte Milchschäumsystem und einen Kaffeeauslauf für eine Cappuccino- oder zwei Espressotassen auf minimalstem Platz zu verstauen.

 

Wie man’s jetzt sieht: sie haben’s geschafft. Und zwar indem sie die gesamte Technik im Inneren komplett neu arrangierten. Das überzeugte übrigens auch die Jury des Plus X Awards. Noch vor Markteinführung wurde die PrimaDonna XS in den begehrten Kategorien High Quality, Design und Bedienkomfort ausgezeichnet.

 

Apropos Bedienkomfort. Mit neun Direktwahltasten macht die PrimaDonna XS die Zubereitung von echtem italienischen Kaffeegenuss so einfach wie nie zuvor. Per Fingertipp auf die Sensortasten wählt man ein oder zwei Tassenportionen, Kaffeespezialität und Kaffeestärke aus. Eine Taste schaltet auf die zusätzliche, separate Milchaufschäumdüse um. Damit lässt sich der Milchschaum nach traditioneller Barista-Art herstellen. Danach werden alle milchführenden Leitungen schwallartig und dadurch noch hygienischer gereinigt – automatisch versteht sich. Verpackt ist das alles hinter einer eleganten Edelstahlfront (PrimaDonna XS ETAM 36.365.MB: 1.199 Euro) oder - als DeLuxe-Ausführung (PrimaDonna XS ETAM 36.365.M: 1.399 Euro)  - in einem kompletten Edelstahlgehäuse.

 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Die neuen Federer-Spots sind hierzulande unter anderem auf ServusTV zu sehen.
Hausgeräte
20.11.2019

Selbst Tennis-Stars mit bester Jura-Ausstattung können darauf nicht verzichten: frisch geröstete Kaffeebohnen. Ebendiese holt sich Roger Federer in den neuen (TV-)Spots von seinen Nachbarn und ...

Hausgeräte
13.10.2019

Ab sofort können Endkonsumenten ihren neu gekauften DeLonghi Kaffeevollautomaten innerhalb von drei Monaten ab Kaufdatum registrieren und zusätzlich 12 Monate kostenfreie Garantie genießen.

Hausgeräte
30.09.2019

Trotz Kapsel oder Vollautomat: die gute alte Filterkaffeemaschine ist in den Haushalten einfach nicht totzukriegen. Der Südwestrundfunk hat fünf Geräten im Marktcheck auf den Zahn gefühlt.

Anti-Aging-Forscher Frank Madeo und De’Longhi Österreich-Chef Michael Frank.
Hausgeräte
25.06.2019

Der diesjährige De’Longhi Kaffeereport wartet neben aktuellen Zahlen und Fakten mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen über die lebensverlängernde Wirkung von Kaffee auf. Frank Madeo, ...

Jura D4 zaubert einen komplexen Geschmack und eine überdurchschnittlich weiche Crema.
Hausgeräte
03.04.2019

Die Technik macht auch vor dem Kaffee nicht halt. Viele Innovationen im Bereich der Kaffeevollautomaten sind intelligenten Systemen zu verdanken. Das bekommt man auch beim Schweizer Unternehmen ...

Werbung