Direkt zum Inhalt

Suntastic.Solar & Siemens bieten kostenlose Junelight-Stromspeicherschulungen

30.04.2019

In Kooperation mit dem Photovoltaik-Distributor Suntastic.Solar bietet Siemens im Mai kostenlose, eintägige Schulungen für seinen neuen Stromspeicher Junelight an. Stationen sind in Wien, Graz und Salzburg geplant – Anmeldungen ab sofort möglich.

Ein Besuch der Schulung zahlt sich in jedem Fall aus, steht doch neben der Theorie auch ein sehr ausführlicher Praxisteil samt Inbetriebnahme des Gerätes am Programm.

Mit der Junelight Smart Battery hat Siemens einen Batteriespeicher auf den Markt gebracht, der speziell auf die Anforderungen in privaten Eigenheimen ausgelegt ist. Der modulare und 3-phasige Stromspeicher kommt mit modernster LiIo-Technologie und integriertem Energiemanagement. Damit verpackt Junelight Funktionen für ein intelligentes und sicheres Energiemanagement in ein modernes Design, das sich in jedem Eigenheim sehen lassen kann.

Eigenheimbesitzer können dank Junelight den maximalen Anteil ihrer eigenerzeugten Energie aus Photovoltaik-Anlagen für den Eigenverbrauch nutzen, ihre Energiebezugskosten minimieren und CO2-Emissionen nachhaltig senken. Die Kapazität der Junelight Smart Battery lässt sich modular und zeitlich unbegrenzt erweitern: Bis zu sechs Batterieeinheiten mit einer Nettokapazität von je 3,3 kWh können nachgerüstet und flexibel an ein verändertes Verbrauchsverhalten angepasst werden, zum Beispiel zur Anbindung von Wärmepumpen oder zum Laden von Elektroautos.

Beim Be- und Entladen der Batterie berücksichtigt die Junelight Smart Battery zudem automatisch nutzerspezifische Wetter- und Verbrauchsprognosen. Das heißt, die Batterie wird erst in Zeiten mit hoher Photovoltaik-Leistungsabgabe vollgeladen, so dass Stromverluste minimiert werden. Die hohe Qualität und Sicherheit der Junelight wurde vom VDE bestätigt: Sowohl die Fertigung als auch das Gesamtsystem sind nach allen relevanten Standards zertifiziert. Zusätzlich wird jedes Softwareupdate vom VDE auf sicherheitsrelevante Einflüsse geprüft. Dies garantiert maximale Sicherheit für Personen und Gebäude.

Workshop-Termine

Im kostenlosen Workshop lernen Teilnehmer das Produkt im Detail kennen und erfahren alles über die Inbetriebnahme und den Betrieb des Energiespeichers.

  • 07.05.2019 / WIEN
  • 08.05.2019 / GRAZ
  • 09.05.2015 / SALZBURG

Agenda (für alle Termine)

08:45 - 9:00 Get together

09:00-10:30 Theorie 1 - Technische Vorstellung Junelight

10:30-10:45 Kaffeepause

10:45-12:30 Theorie 2 - Normen und rechtliche Themen

12:30-13:15 Mittagspause

13:15-16:00 Praxis - Inbetriebnahme des Geräts und Schulungen auf mögliche Szenarien

Hauptvortragender: Andreas Hierl

Hier geht’s zur Anmeldung (Achtung begrenzte Teilnehmerzahl!)

Werbung

Weiterführende Themen

Kluge Konjunkturprogramme können Österreichs Wirtschaft aber aus der Krise führen, sagt der OVE. Darüber diskutiert wurde online.
E-Technik
28.05.2020

Der Lockdown war eine enorme Herausforderung für Österreichs Wirtschaft. Viele Unternehmen mussten Kurzarbeit anmelden, und auch nach Ende des Lockdowns bleibt die Auftragslage vielerorts ...

E-Technik
29.04.2020

Bundesinnungsmeister Andreas Wirth fordert die Bundesregierung auf, rasch wirksame Fördermaßnahmen für Investitionen in die Errichtung von privaten und gewerblichen Photovoltaikanlagen freizugeben ...

E-Technik
27.04.2020

Mit dem Ziel der Bundesregierung „100% erneuerbarer Strom bis 2030“ wird für die Photovoltaik (PV) ein Zubau von insgesamt 11 TWh abgeleitet. Das bedeutet eine knappe Verzehnfachung der aktuell ...

Eines der Siegerprojekte: das Betriebsgebäude der Windkraft Simonsfeld AG in Ernstbrunn/Niederösterreich.
E-Technik
23.04.2020

Zum mittlerweile zweiten Mal hat die Österreichische Technologieplattform Photovoltaik (TPPV) die besten Projekte für Bauwerkintegrierte Photovoltaik (BIPV) mit dem „Innovationsaward für ...

E-Technik
10.03.2020

Die „Solar-Revolution“ hat der PV-Kongress 2020 ausgerufen – und die Revolutionäre folgen ihm. Und zwar so viele, dass die maximale Teilnehmeranzahl bereits erreicht ist. Jetzt kann man sich nur ...

Werbung