Direkt zum Inhalt
Markus König, GF Suntastic.Solar verspricht den Partnern umfassende Unterstützung

Suntastic.Solar: Fokus Stromspeicher

09.06.2017

Der Distributor Suntastic.Solar setzt bei seiner Vertriebsarbeit auf den neuen Schwerpunkt Stromspeicher. Geschäftsführer Markus König verspricht umfassende Unterstützung für die Partner.

Sehr beliebt: die Anfrage-Seite des Solar-Technik Distributors

Für den Distributor SuntasticSolar hat die Branchen-Leitmesse Intersolar vor allem eine Erkenntnis gebracht: Das neue große Ding der Solarbranche sind die Stromspeicher. Jedoch: Viele Hersteller wollen am Kuchen des boomenden Markts mitnaschen. Da ist es für den einzelnen Elektroinstallationsbetrieb fast unmöglich, den Überblick zu behalten und die Spreu vom Weizen zu trennen. „Unsere Suntastic-Partner auf dem aktuellsten Stand der Entwicklungen zu halten und mit den passenden hochwertigen Produkten zu versorgen, ist uns sehr wichtig“, stellt Geschäftsführer Markus König im Rahmen eines Pressegesprächs am 8.Juni am heimischen Standort in Bisamberg klar. „Deshalb suchen wir in der Anbieterlandschaft nicht nur die Produkte mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis heraus, sondern bieten unseren Partnern auch regelmäßig Schulungen rund um das Thema Speicher an.“

Stromspeicher für jedes Anwendungsgebiet

Das neue Speicher-Sortiment von Suntastic.Solar umfasst die Marken Akasol, Alpha ESS und Solarwatt. Akasol bietet mit seinem Produkt neeoBASIX eine All-In-One Batteriespeicherlösung für Privathaushalte bzw. kleine Betriebe an, die AC-seitig angeschlossen wird und mit Kapazitäten von 6,5 bzw. 13kWh erhältlich ist. Eine flexible Speicherlösung für alle Anwendungen und mit Kapazitäten bis zu 16kWh liefert der Hersteller Alpha ESS mit dem Modell Storion ECO ES5. Vom deutschen Produzenten Solarwatt wiederum stammt die hochmoderne DC-Speicherlösung MyReserve Matrix, die direkt am Modulstrang angeschlossen werden kann und auf bis zu 54kWh kaskadierbar ist. Sie besteht lediglich aus zwei Komponenten: der Leistungselektronik und den (erweiterbaren) Speichermodulen.

Umfassende Unterstützung für Partner

Den Erfolg der Partnerbetriebe im Photovoltaik-Geschäft sicherzustellen ist das ausgemachte Ziel von Suntastic.Solar. Seit dem Start des Unternehmens im Sommer 2015 konnte der Distributor mit seinem modernen Vertriebskonzept bereits 65 Elektroinstallationsbetriebe in ganz Österreich überzeugen, weitere 40 stehen kurz vor Abschluss einer Vereinbarung. „Bis zum Ende dieses Jahres steuern wir unser Ziel von 100 Partnern an“, freut sich König über den regen Zuwachs. „Wer mit uns zusammenarbeitet, erkennt rasch die Vorteile unserer Unterstützungsmaßnahmen. So versorgen wir unsere Partner regelmäßig mit vorqualifizierten Interessenten, die wir online bzw. auf Messen gewinnen oder unterstützen sie mit personalisierten Angebotsprospekten und bei der Organisation regionaler Veranstaltungen.“ Neu in diesem Zusammenhang ist auch das Anfragetool auf der Website von Suntastic.Solar. „Die Anfragen werden von uns bearbeitet und qualifizierte Verkaufsleads gehen an unsere regionalen Partner.“ erklärt König das Konzept. Das Tool kommt an – vielleicht schon zu gut.  „Wir sind von dem Erfolg überwältigt.“  freut sich  König. „Wir werden, so glaube ich, unsere Kapazitäten ausbauen müssen, um alle Anfragen zeitnah und kompetent zu bearbeiten können.“ sagt er mit einem lachenden und einem weinenden Auge. 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Trump will Zölle auf Solarpaneele.
Aktuelles
24.01.2018

Die Einfuhrzölle auf Solarpaneele und Waschmaschinen, die US-Präsident Trump erlassen will, haben auch für Europa weitreichende Folgen.

Fronius und Solarwatt kooperieren – zur Partnerschaft gehört auch die Aufnahme von Partnerprodukten in das eigene Portfolio.
E-Technik
18.07.2017

Im Zuge der Kooperation von Solarwatt und Fronius wurden eine globale Vertriebskooperation sowie gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten vereinbart.

Zum Abbau der Warteschlange bei Windanlagen gibt's 45 Mio. € Förderung, die Photovoltaik wird mit 30 Mio. € gefördert.
Aktuelles
29.06.2017

Die Regierungsparteien ÖVP und SPÖ einigen sich mit den Grünen, künftig wird es mehr Geld für Wind und Photovoltaik geben.

PV-Energiespeicher zum Schwärmen – neeoBasix mit GridSense sorgt für intelligenten und wirtschaftlichen Eigenenergieverbrauch im Privathaushalt.
Aktuelles
09.05.2017

Auf der Intersolar, die heuer Ende Mai in München stattfindet, wird Akasol zum ersten Mal ihre Grid-Sense-fähigen PV-Batteriesysteme neeoBasix vorstellen, die ein intelligentes und ...

E-Technik
16.08.2016

Der deutsche Solartechnikkonzern SMA Solar reagiert auf den zunehmenden Preisdruck mit dem Schließen von zwei Produktionsstandorten. 

Werbung