Direkt zum Inhalt

Süßer die USB-Speicher nie klingen: Die Daten wandern jetzt ins Portmonee

10.12.2008
USB

Der "CurrenKey USB-Flash-Drive", so der Name des Produkts, wird in vier bzw. acht Gigabyte angeboten.

Durch Drehung am "Münzrand" wird der CurrenKey geöffnet und gibt seinen USB-Anschluss frei. Das Gehäuse besteht - so der Hersteller - aus einem stoßfesten Druckgussmetall. Somit wird die Stoßfestigkeit sichergestellt, damit die Daten nicht zwischen den echten Geldstücken zerrieben werden. Beide Produkte haben die Abmessungen von 36 Millimeter Durchmesser und neun Millimeter Höhe. Die CurrenKeys sind zum Preis von 25 beziehungsweise 40 Euro erhältlich.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Multimedia
02.07.2009

Für mehr Geschwindigkeit wurde der Programmcode optimiert, so dass TVCenter 6 nun auch auf Netbooks oder leistungsschwächeren Computern läuft.

Branche
21.11.2008

Besprochen wurde dort unter anderem die Höhe und der Zahlungsbeginn für die Urheberrechtsabgabe auf USB-Sticks.

Multimedia
12.11.2007

Wie das Unternehmen erklärt, können so auch Handys, PDAs, MP3-Player oder Digitalkameras mit Strom versorgt werden. Das ist insofern von Vorteil, da Netzadapter oft nicht zum Standard-Zubehör von ...

Multimedia
14.06.2007

Tiefgehende Anwender-Kenntnisse sind nicht notwendig, das Gerät funktioniert praktisch per Plug & Play.

Consumerelectronic
17.04.2007

Der Strom stammt aus flexiblen Photovoltaik-Streifen, die an der Bademode angebracht sind - und immerhin 6,5 Volt bei 1,5 Ampere erzeugen. Selbstverständlich ist der Hightech-Bikini mit USB- ...

Werbung