Direkt zum Inhalt

Studie: Kunden kaufen lieber bei Händlern, deren Laden und Online-Auftritt gut vernetzt sind

25.03.2009

Mehr als jeder zweite Deutsche (54 Prozent) informiert sich laut Accenture-Studie vor einem Kauf eines Produktes über das Internet. Abgerufen werden Produktmerkmale, Preise und Rabatte. Dabei hat jeder vierte bereits die Erfahrung gemacht, dass Angaben auf der Internetseite nicht mit denen aus dem Laden zusammenpassen.

"Bei Händlern, deren Ladengeschäft und Online-Auftritt gut miteinander vernetzt sind, kaufen Kunden häufiger und geben bis zu einem Drittel mehr aus", so Christoph Schwarzl, Accenture-Geschäftsführer im Bereich Handel & Konsumgüter. "Es ist ein klarer Wettbewerbsvorteil, ein nahtloses Einkaufserlebnis bieten zu können." Jeder zweite Kunde informiert sich erst im Geschäft und bestellt dann online. "Die Gefahr, einen interessierten Verbraucher beim Wechsel von einem Kanal zum anderen zu verlieren, ist sehr groß."

Sinnvoll wäre es etwa, die Ware online bestellen zu können und sie dann im Geschäft abzuholen. 37 Prozent der 1.000 befragten Konsumenten würden dies wünschen. Denn dann wären sie nicht mehr an die Auslieferungszeit der Zusteller gebunden. 32 Prozent der Befragten würden online bestellte Ware gerne in den Geschäften zurückgeben oder umtauschen können. Kunden würden im Internet auch gerne abrufen können, ob ein Artikel im Geschäft vorrätig ist. >>>

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
10.06.2014

1,4 Mio. Euro lässt sich e-tec die Marken- und Domainrechte kosten von Pleite-Händler DiTech kosten. Bis September soll DiTech (unter eigener Flagge) den Geschäftsbetrieb wieder aufnehmen. Mutig: ...

Branche
05.06.2014

KMU Forschung Austria hat nach 2007 und 2011 neuerlich eine umfassende Analyse des heimischen Internet-Einzelhandels durchgeführt. Die Ergebnisse präsentierte jetzt Handelsobfrau Bettina ...

Branche
30.05.2014

Wie böse ist E-Commerce wirklich? Dieser Frage gehen wir im frisch erschienenen Elektrojournal 5/2014 nach. Hintergrund ist die aktuelle Studie „Evil Commerce?! Einflüsse des E-Commerce auf den ...

Branche
29.04.2014

Traditionsfachhändler Stöhr und der Onlinehändler SmartTec gibt’s zukünftig unter einem Dach. Das ist das Ergebnis der Ende 2013 begonnenen „strukturellen Anpassungen zur Hebung der gemeinsamen ...

Branche
28.04.2014

Conrad befindet sich in einem Umwandlungsprozess. Eng verzahnt mit den Filialgeschäften, will der Elektronik-Händler im E-Commerce-Bereich aufgeigen. Voller Fokus auf Multichannel also. Ralph ...

Werbung