Direkt zum Inhalt

Streit um Fußball-TV-Rechte eskaliert: Premiere hofft auf eine Entscheidung noch in dieser Woche

31.10.2006

Würde man nur die Intensität der Auseinandersetzung als Gradmesser hernehmen, könnte man fast meinen die heimische Bundesliga zähle zur Weltspitze. Nachdem dies aber garantiert nicht der Fall ist, geht es wohl doch nur um Eines: um viel Geld.Nachdem ATV per Einstweiliger Verfügung die Rechte am Sonntagsspiel der österreichischen Bundesliga zurückerobert hat, tritt nun der ORF auf den Plan und bereitet Schadensersatzansprüche gegen Premiere vor.

Der Hintergrund: Rechteinhaber Premiere hatte dem österreichischen Privatsender ATV kürzlich den Vertrag gekündigt und die Senderechte (Zweitverwertung) umgehend an den ORF weiterverkauft.
ATV hatte sich den Unmut des Münchner Pay-TV-Senders auf sich gezogen, nachdem man nicht die vollständige - per Vertrag festgelegte - Summe (2,7 Millionen Euro, Anm.) für die Rechte bezahlt hat. Der Privatsender begründet diese "Nicht-Zahlung" mit der inzwischen "geschmälerten" Exklusivität der Übertragungsrechte. Bekanntlich hatte sich ja der ORF das Recht erstritten, 90 Sekunden aus jeder Fußball-Partie kurz nach Abpfiff zeigen zu dürfen - während ATV, laut Vertrag, damit bis 22 Uhr warten musste.
Premiere geht nun davon aus, dass noch in dieser Woche über das derzeitige Rechte-Wirrwarr verhandelt wird. Gegen die von ATV erwirkte Einstweilige Verfügung habe man jedenfalls, so Premiere, bereits Widerspruch eingelegt.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
10.12.2018

Die Bundeswettbewerbsbehörde hat vom Handelsverband eine Beschwerde gegen Amazon erhalten und prüft nun, ob ein begründeter Verdacht vorliegt und Ermittlungen eingeleitet werden sollen. Da es auch ...

E-Technik
10.12.2018

Die Klimaziele der Europäischen Union verlangen eine weitgehende Dekarbonisierung des Energiesektors in den nächsten Jahren bzw. Jahrzehnten. Dazu wird auch die Elektrifizierung der Mobilität ...

Hausgeräte
10.12.2018

Bereits mit 1. November 2018 hat Electrolux seinen Außendienst im Elektrofachhandel für die Marken AEG und Zanussi verstärkt.

Hausgeräte
10.12.2018

Der WMF Ambient Sekt- & Weinkühler ist in der Kategorie „Küche & Haushalt“ mit dem "ICONIC Award 2019: Innovative Interior" ausgezeichnet worden. Der Preis wird vom Rat für Formgebung ...

Branche
10.12.2018

Mobile Endgeräte und Unterhaltungselektronik sind inzwischen Teil der kindlichen Lebenswelt – egal ob Smartphone, Tablet oder Spielekonsole. Spezialversicherer Wertgarantie hat eine Studie in ...

Werbung