Direkt zum Inhalt

Stiftung Warentest vergibt ein “Gut”: Beko Geschirrspüler mit Top-Platzierung

29.04.2014

Das unabhängige Testmagazin Stiftung Warentest hat in seiner Mai-Ausgabe elf teilintegrierte Einbau-Geschirrspüler untersucht. Der Beko DSN 6832 FX30 erhält in der Kategorie bis 60 cm das Testurteil “Gut” und landet mit einer Benotung von 2,3 nur einen halben Punkt hinter dem Testsieger.

Eine herausnehmbare Schublade, Watersafe+ und ein großes Display: Der A+++ Geschirrspüler DSN 6832 FX30 von Beko überzeugte die Tester mit seinem Kurzprogramm und in der Handhabung. In der Kategorie “Kurzprogramm” belegt das Beko Gerät Platz 2. Die Auszeichnung gilt auch für die baugleiche Unterbauvariante DUN 6832 FX30. Mit diesem Ergebnis unterstreicht der Hausgeräte-Hersteller nach dem Testsieg des DSN 6634 FX im Jahr 2011 einmal mehr seine Kompetenz im Einbau-Bereich.

 

Der Test zeigte auf, dass Beko zukunftsweisende Technologien und umweltfreundliche Produkte mit einem fairen Preis-Leistungsverhalten verbindet. Der Geschirrspüler aus der Beko Green Line-Serie ist im Test das preislich attraktivste A+++ Gerät. Aufgrund des bürstenlosen Gleichstrommotors mit Wechselspültechnik werden Verbrauchswerte von nur zehn Litern Wasser erreicht. Mit dem Programm Wash@Once können in einem Spülgang alle Arten von Geschirr erstklassig gereinigt werden - verschmutzte Pfannen und Töpfe, empfindliche Gläser und Kunststoffgeschirr.

 

Herausnehmbare Schublade als besonderes Merkmal

Für Bedienkomfort und Sicherheit sorgen das große Display, der im beladenen Zustand höhenverstellbare Oberkorb, die umklappbaren Tellerreihen im Ober- und Unterkorb sowie die Watersafe+ Funktion. Als einziger Anbieter unter den Top-Platzierten bietet Beko neben einer herausnehmbaren Besteckschublade auch einen Besteckkorb an. Je nach Bedarf finden somit eine große Anzahl Teller oder langstielige Gläser ihren Platz im Geschirrspüler. Das bringt in der Kategorie “Handhabung” die Note 2,1.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Hausgeräte
23.04.2009

Entscheidende Anregungen stammten von Produkt-Managerin Theresia Heitzinger, verantwortlich fürs Projekt zeichnet Ex-Österreich-Chef Osman Diyarbekirli.

Hausgeräte
03.04.2009

Was ansteht: "Big News" (Sözenoglu) im Einbau-Bereich von Beko. Die Marke wird durch Aufmerksamkeits-starken POS-Auftritt und Werbung forciert.

Hausgeräte
20.12.2007

Ursula Leitner unterstützt künftig Marketing-Direktor Karl Matousek, Markus Beck wird Produkt-Managerin Theresia Heitzinger zur Seite gestellt.

Consumerelectronic
18.12.2007

Bisher lagen je 50 Prozent der Anteile beim britischen UE-Konzern Alba plc. und der Koç-Tochter Beko Elektronik. Nach der erfolgreich umgesetzten Konsolidierung dürfte nun mit einer weiteren ...

Branche
24.11.2007

Zu den einschlägigen Spiele-Herstellern gesellt sich dabei heuer erstmals Elektra Bregenz. Insbesondere die TV-Geräte der Marke Beko sollen so den erwarteten 70.000 Besuchern vorgestellt werden. ...

Werbung