Direkt zum Inhalt

Steuerhinterziehung & Korruptionsvorwürfe: Samsung-Chef wirft das Handtuch

23.04.2008

Mit ihm räumen auch Vize-Chef Lee Hak Soo und drei weitere Top-Manager ihre Posten beim größten südkoreanischen Unternehmen.

Vor laufenden Kameras entschuldigte sich der 66-Jährige heute "für den Ärger, den die Ermittlungen gegen den Konzern verursacht hätten". Nun wolle er dafür die "legale und moralische Verantwortung übernehmen". Mit seinem Rücktritt kündigte der Konzern zudem einen Reformplan an. Erste Tat: Die "Abteilung für strategische Planung" wird aufgelöst. Sie galt mit ihren 90 Mitarbeitern bislang als das Machtzentrum des Konglomerats.

Die Ermittlungen gegen Lee und Konsorten hatten sich drei Monate lang hingezogen. Den Ermittlern zufolge wurden geheime Guthaben im Wert von 4,5 Billionen Won (entspricht immerhin stattlichen 2,9 Milliarden Euro) entdeckt. Lee soll außerdem Steuern in Höhe von 112,8 Milliarden Won hinterzogen haben.
Entkräftet wurden die Vorwürfe in Sachen Korruption. Aus Mangel an Beweisen wurde der Vorwurf, aus schwarzen Kassen regelmäßig Staatsbeamte bestochen zu haben, fallengelassen. Eng könnte es für Lee aber dennoch werden. Bei einem Schuldspruch drohen ihm bis zu fünf Jahre Haft.

Nach Konzernangaben soll auch Lee Jae Yong, Sohn des bisherigen Samsung-Chefs und dessen dezidierter Nachfolger, vom Vorstand zurücktreten. Ein Sprecher von Samsung Electronics kündigte zudem an, das Geld aus Lees geheimen Kassen für "gute Zwecke" zu verwenden.

Trotz der Anklage - und diverser Rücktritte - sind sich die Analysten übrigens sicher, dass die Familie Lee auch weiterhin das Sagen bei der Samsung-Gruppe behält.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Multimedia
26.05.2014

Keine Entspannung im Patentstreit von Apple und Samsung: Der iPhone-Hersteller fordert nach dem zweiten Prozess in Kalifornien erneut ein Verkaufsverbot für Geräte des Smartphone-Marktführers. ...

Consumerelectronic
14.05.2014

Der südkoreanische Elektronikriese Samsung hat zugesagt, mehreren an Krebs erkrankten Mitarbeitern Entschädigungen zu zahlen. Die Angestellten sind überzeugt, dass sie durch ihrer Arbeit in ...

Multimedia
04.05.2014

Der südkoreanische Smartphone-Hersteller Samsung muss seinem US-Konkurrenten Apple wegen Patentverletzungen 119,6 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen. Dies entschied ein US-Geschworenengericht ...

Branche
29.04.2014

 
Das zweite Quartal in Folge muss Samsung nun schon einen Gewinnrückgang hinnehmen. Zwar verbucht man immer noch stolze 5,9 Mrd. Euro als Betriebsgewinn, das sind allerdings 3,3 Prozent ...

Multimedia
24.04.2014

Ab sofort ist eine neue Firmware verfügbar, die den drahtlosen Remote-Betrieb des mecablitz 44 AF-1 digital (Samsung Version) sowie des mecablitz 15 MS-1 digital in Anwendung mit der DSLM-Kamera ...

Werbung