Direkt zum Inhalt
200 Mitarbeiter haben das Unternehmen bereits verlassen, 400 weitere sollen folgen.

Stellenabbau angelaufen: 600 müssen in der MediaSaturn-Verwaltung gehen

29.07.2019

Der vor geraumer Zeit angekündigte Stellenabbau ist inzwischen angelaufen. In der Zentrale und der Verwaltung in Ingolstadt und München werden 600 der 3500 Stellen gestrichen. Der Stellenabbau soll bis Ende September abgeschlossen sein, bestätigte Sprecher Uwe Wolfinger.

Man habe über die Zeit in der Verwaltung zu viele Doppelstrukturen aufgebaut und sei zu komplex geworden. Der personelle Einschnitt mache die Prozesse jetzt wieder schneller und spare zudem Kosten, so Wolfinger weiter. Die Mutter-Holdingsgesellschaft Ceconomy rechnet mit einmaligen Aufwendungen von mindestens 150 Mio. Euro und mit jährlichen Einsparungen von mindestens 110 Mio. Euro bei der Verwaltung in Deutschland. 200 Arbeitnehmer hätten das Unternehmen bereits verlassen. Die anderen 400 sollen bis Ende September folgen.

In Deutschland beschäftigt Media Markt Saturn gut 25 000 Mitarbeiter, die meisten in den rund 400 Läden der beiden Ketten – Verkäufer sind vom Stellenabbau allerdings nicht betroffen. Nach einer Vereinbarung mit dem Betriebsrat sollen betriebsbedingte Kündigungen vermieden werden, sagte der Sprecher. Wer freiwillig gehe, erhalte eine Abfindung. Betroffene können sich über eine interne Jobbörse auf andere Stellen bewerben, auch im Ausland. Außerdem soll ihnen eine Beratungsfirma helfen, sich zu qualifizieren und anderswo neue Arbeit zu finden.

Werbung

Weiterführende Themen

Sortiment und Märkte sollen schrumpfen und Raum für neue Warengruppen und mehr Dienstleistungsangebote erschlossen werden.
Branche
10.12.2019

In einem Interview mit der deutschen Handelszeitung lassen Ceconomy-Interimschef Bernhard Düttmann und Media-Saturn-Oberhaupt Ferran Reverter tief blicken und kündigen bereits deutliche ...

Dr. Bernhard Düttmann führt die Geschäfte von Ceconomy und damit auch von Media-Saturn bist auf weiteres.
Branche
18.10.2019

Nach einem halben muss Jörn Werner, der Chef des Media-Saturn-Mehrheitsgesellschafters Ceconomy das Handtuch nehmen. Ihm folgt Bernhard Düttmann nach – vorerst für zwölf Monate befristet.

Branche
17.09.2019

Die Sparmaßnahmen bei Media-Saturn erreichen – kurz vor Ende des Geschäftsjahres mit Ende September – eine neue Qualität. Nach Recherchen der deutschen Lebensmittelzeitung sind in den vergangenen ...

Branche
05.09.2019

Eigentlich wollte man damit für Ruhe sorgen, das Gegenteil ist der Fall. Im Vorfeld der IFA ist ein Schreiben führender Media-Saturn-Manager an rund 100 Industriepartner aufgetaucht. Das lässt ...

Der Grundig OLED mit integriertem FireTV.
Multimedia
05.09.2019

Mit FireTV will es Amazon nun auch in die Wohnzimmer schaffen. Unterstützung erhält man dabei auch von eher überraschender Seite: von MediamarktSaturn.

Werbung