Direkt zum Inhalt

Stefan Prader ist auch dabei: Auf zur Bauen & Energie Messe Wien

14.01.2020

Der amtierende österreichische Staatsmeister in Elektro- und Installationstechnik Stefan Prader hat im Februar einen Fixtermin: Er wird auf der Messe Bauen & Energie Wien, die vom 20. bis 23. Feburar statt findet, sein Können zeigen. Die größte Baumesse Ostösterreichs präsentiert sich mit 500 Ausstellern.

Zuerst holte sich Elektrotechniker Stefan Prader bei den AustrianSkills der WKO den Titel des Österreichischen Staatsmeisters in Elektro- und Installationstechnik, verfehlte bei den Weltmeisterschaften in Russland knapp den Stockerlplatz und trainiert jetzt eifrig für die Europameisterschaften kommenden Herbst in Graz. Für dieses Ziel nutzt er gemeinsam mit seinem Trainer, Thomas Benkö, die Bauen & Energie Wien als Probe für den großen Showdown.

„Das Training in der Öffentlichkeit hat große Auswirkungen auf den weiteren Verlauf des Trainings bis hin zur Europameisterschaft – auch der Ansporn die Aufgabe bestmöglich zu absolvieren ist höher. ‚Ohne Fleiß kein Preis‘ lautet daher mein Motto für das Training bis zur Europameisterschaft“, erzählt Stefan Prader. Trainiert wird in einer Wettkampfsimulation, die am vierten Tag (23. Februar) im Finale und der Projekt-Fertigstellung gipfelt. Messebesucher haben die einmalige Chance, einem exzellenten Profi über die Schulter zu schauen.

Bausachverständiger aus TV-Show auch mit dabei

Ein echter Profi der Bauszene hat ebenfalls seinen Besuch bei der Bauen & Energie Wien bereits angekündigt. Günther Nussbaum, der bekannte Bausachverständige der Fernsehsendung „(K)ein Pfusch am Bau“, hält am Freitag, 21. Februar, einen Vortrag zum Thema Energiesparen, und am Samstag, 22. Februa, gibt er seine persönlichen Tipps und Tricks beim Hausbau an die Besucher weiter. Im Anschluss nimmt er sich Zeit für die Fragen der Häuslbauer.

Werbung
Werbung