Direkt zum Inhalt
 © Redaktion/Expert © Redaktion/Expert © Redaktion/Expert © Redaktion/Expert © Redaktion/Expert © Redaktion/Expert © Redaktion/Expert © Redaktion/Expert © Redaktion/Expert © Redaktion/Expert © Redaktion/Expert © Redaktion/Expert © Redaktion/Expert © Redaktion/Expert © Redaktion/Expert © Redaktion/Expert © Redaktion/Expert

Stahlharter Wettbewerb: Der „Expert 2018“ geht nach Oberösterreich

25.09.2018

Die Location war thematisch schon mal sehr gut gewählt: In den Voest Alpine Stahlwelten ging nicht nur der Expert-Galaabend über die Bühne, auch in Sachen „Expert 2018“ fiel dort die finale Entscheidung.

Immerhin ist’s ja weitläufig bekannt: der Kampf um den Expert 2018, quasi dem Expert-Händler des Jahres, wird jedemal stahlhart geführt – auf die positive Art versteht sich. Angesichts der hohen Innovationsdichte bei Expert ist’s nämlich bereits eine echte Herausforderung, überhaupt für die Wahl nominiert zu werden.

Fünf Händler haben’s heuer jedenfalls geschafft und stellten sich am Rande der Elektrofachhandelstage in Linz der Wahl. Die Nominierten:

  • Expert Chwapil (Wien)
  • Expert Hörmann (Waidhofen/Thaya)
  • Expert Kager (Mattersburg)
  • Expert Steinlechner (Volders)
  • Expert Wild (St. Ulrich/Steyr)

Wie schon in den vergangenen Jahren konnten die Galaabend-Besucher in geheimer Wahl über den „Expert 2018“ abstimmen.

„Es ist wie ein Oscargewinn“

Denkbar knapp und spannend war dann die Entscheidung – wobei Expert Wild schlussendlich die sprichwörtliche Nasenlänge vorne war. Entsprechend glücklich Unternehmensgründer und Firmenchef Helmuth Wild: „Für uns ist das wie ein Oscargewinn und eine schöne Bestätigung für unsere Arbeit.“  

Helmuth Wild gründete das Unternehmen im März 1994. In den ersten Jahren lag der Schwerpunkt vor allem in der Elektroinstallation und im Anlagen- und Schaltschrankbau, nebenbei wurde aber bereits ein Gerätehandel geführt. 2002 übernahm man die Firma Bernögger in Garsten und entschied sich bei Expert als Vollmitglied anzudocken.

Mit ein Grund für die Nominierung war, dass man sich entschieden hat, an einen neuen Standort zu übersiedeln. „Wir haben nicht nur mehr Platz gebraucht, auch war die Motivation da, meinem Sohn, der das Geschäft einmal übernehmen wird, alles im besten Zustand zu übergeben. Deswegen haben wir die Gelegenheit beim Schopf gepackt“, so Wild.

Seit 10. Juli 2017 ist die Elektrotechnik Wild GmbH nun in St. Ulrich bei Steyr, direkt an der Eisenbundesstraße zu finden.

Fotos zur Verleihung, zur Tagung und zum Expert-Galaabend finden Sie in unserer Bildergalerie.

Werbung

Weiterführende Themen

(v.l.) Hanspeter Seiss und Heiner Dolinar freuen sich über den Gewinn des goldenen Protector Award für AirKey.
E-Technik
02.07.2019

Die besten Sicherheitsprodukte wurden zum siebten Mal von Protector, einem Branchen-Fachmagazin, prämiert. Der AirKey von EVVA hat dabei gehörig abgeräumt: In der Kategorie „Zutrittskontrolle“ ...

Petra Spatt und Karl Zenz durften die Auszeichnung von Landesrat Rudi Anschober (li.) entgegen nehmen.
E-Technik
01.07.2019

Das Land Oberösterreich prämierte Rexel Austria für die eigens entwickelte Power App mit dem Anerkennungspreis in der Kategorie „Betriebe“. Als Testobjekt für die App, die Energieeffizienz einfach ...

Die Oberklammers: Karl Oberklammer, Peter Oberklammer, Monika Forster, Maria Oberklammer und Martina Schippany (v.l.)
Branche
25.06.2019

Vor 40 Jahren haben Karl und Maria Oberklammer in einem alten Haus in Ybbsitz begonnen, vergangene Woche feierte man in Waidhofen/Ybbs nicht nur das Jubiläum sondern auch die Betriebsübergabe. Zum ...

Verleihung des Österreichischen Umweltzeichens durch Nachhaltigkeitsministerin Maria Patek: Andreas Wanzenböck, Peter Steigenberger, Maria Patek, Oliver Ferner-Prantner und Ernst Pöcksteiner (v.l.n.r.).
E-Technik
13.06.2019

Mit Beginn dieses Jahres wurde die Umweltzeichen-Richtlinie UZ41 (Bauprodukte aus Kunststoff) um zahlreiche Produktgruppen erweitert. Die halogenfreien Elektrorohre von Dietzel sind jetzt die ...

32 Expertinnen und Experten verbrachten vier spannende und abwechslungsreiche Tage in Valencia.
Branche
22.05.2019

Raus aus dem Tagesgeschäft und dem Alltag – diesem Fokus hat sich die diesjährige Future Expert verschrieben. Für die zukünftigen Experten gab’s eine wohldosierte Mischung aus Seminar und ...

Werbung