Direkt zum Inhalt

Spidem-Kampfansage: „Warum Geld für teuren Kapsel-Kaffee ausgeben?“

10.05.2006

Kropik: „Argumentation ist beim Fachhandel hervorragend angekommen“

Spidem Austria-Chef Gerhard Kropik betreibt „Kostenaufklärung“ über Nespresso-Kapseln. Und es scheint ihm richtig Spaß zu machen – in Anbetracht des bisher erhaltenen Feedbacks vom Handel. „Ich rechne ja nur vor und ziehe dabei einen Vergleich zu den Kaffee-Vollautomaten“, meint er treuherzig. „Und der ist schließlich gestattet!“
Ende April startete Kropik seinen Kreuzzug gegen den Mitbewerb mit den Kapseln, indem er seinen Außendienst mit einem speziellen Folder auf Reisen schickte. Dessen Botschaft durch eine ebenso simple wie suggestive Frage eingeleitet wird: „Warum geben Sie Ihr Geld für teuren Kapsel-Kaffee aus?“
Und dann wird vorgerechnet, weshalb „frisch gemahlener Bohnenkaffee aus einem Spidem-Vollautomaten 80 Prozent Ersparnis bringt“...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Media-Markt-Saturn meldet in Deutschland 20.000 Angestellte zur Kurzarbeit an.
Branche
27.03.2020

Media-Markt-Saturn hat für das Gros seiner deutschen Mitarbeiter Kurzarbeit angemeldet. Der Antrag betrifft rund 20.000 Angestellte.

Branche
26.03.2020

„Das Leben ist ein Hit“, das war sein Motto. Im Alter von 80 Jahren ist der Gramatneusiedler Elektrohändler und Elektrotechniker nun von uns gegangen.

Branche
26.03.2020

Die Wertgarantie-Akademie hat ihre E-Learning-Plattform in Österreich gestartet. Damit bietet der Versicherungsdienstleister seinen Fachhandelspartnern die Möglichkeit, intensive online Schulungs ...

Branche
26.03.2020

Österreich läuft zurzeit im Corona-Krisenmodus und der Handel zählt zu den am stärksten betroffenen Branchen. Hilfe bietet sich in Form einer Handelsverband-Initiative an: Eine neue Plattform ...

E-Technik
25.03.2020

Die Corona-Krise bringt auch viele offene Fragen rechtlicher Natur mit sich. Die Experten von Müller Partner Rechtsanwälte haben die wichtigsten zusammengefasst und beantwortet.

Werbung