Direkt zum Inhalt

SMS bleibt der Platzhirsch im Mobilfunk

13.06.2003

Das Short Messaging Service (SMS) wird noch bis zum Jahr 2006 seine Stellung gegenüber seinen Textübermittlungs-Konkurrenten behalten können. Das ist das Ergebnis einer Studie des amerikanischen Marktforschungsunternehmens In-Stat/MDR. Die neuen Alternativen zum SMS, Multimedia Message Service (MMS) und Instant Messaging (IM) über das Handy, werden sich demnach erst später als erwartet durchsetzen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
27.03.2020

Da alle Österreicherinnen und Österreicher nun vermehrt Zeit zuhause verbringen, steigt auch der Batterienverbrauch in den Haushalten. Das UFH erinnert noch einmal daran, wie wichtig eine ...

Branche
27.03.2020

Innerhalb von wenigen Tagen soll die Unterstützung aus dem Härtefonds der Regierung ausbezahlt werden. Das hat der Generalsekretär der Wirtschaftskammer, Karlheinz Kopf, heute versprochen. Der ...

E-Technik
27.03.2020

Seit fast einer Woche wurden im Baugipfel klare Regeln gesucht. Einen generellen Baustopp wird es nicht geben, dafür neue Schutzmaßnahmen.

E-Technik
27.03.2020

Das sind die neuen Schutzmaßnahmen für Baustellen im Detail.

Hausgeräte
27.03.2020

Das in Treviso/Italien beheimatete Headquarter der der De’Longhi Group stellt drei Millionen Euro für dringend benötigte Hilfsmaßnahmen zur Verfügung.

Werbung