Direkt zum Inhalt

Smartphone-Hype legt eine Pause ein: Nokia stagniert, Samsung prescht nach vorne

12.03.2009

Demnach konnten im vergangenen Jahr 139,3 Mio. Smartphones an den Mann oder die Frau gebracht werden - ein Wachstum von 13,9 Prozent. Im vierten Quartal brach der Absatz jedoch merklich ein. 38,1 Mio. Stück wurden zwischen September und Dezember 08 verkauft, womit das Plus gegenüber 2007 bei nur noch 3,7 Prozent lag.

Gemessen am Gesamtabsatz mobiler Endgeräte machen Smartphones mit 12 Prozent freilich einen noch recht kleinen Anteil aus. Und dieser hat sich im Vorjahr auch nicht sonderlich vergrößert (2007: 11 Prozent). Gewaltig geändert hat sich dagegen das Kräfteverhältnis der Hersteller. So konnte beispielsweise Samsung erstmals in die Riege der Top 5-Hersteller vordringen und Sharp von seinem Platz verdrängen.

Auf Platz 1 thront weiterhin der Marktführer aus dem hohen Norden, Nokia. Zu feiern gibt's in Finnland aber dennoch nichts, musste man doch einen zehnprozentigen Rückgang beim Marktanteil hinnehmen. Trotzdem man im vierten Quartal 08 nur noch 15,56 Mio. Smartphones absetzen konnte, verkaufte man damit aber immer noch doppelt so viele Smartphones wie die Nummer 2 am Stockerl, Blackberry-Hersteller RIM (7,44 Mio. Stück). Platz 3 geht an Apple mit 4,08 Mio. verkaufter iPhones (4. Quartal). Auf den weiteren Plätzen finden sich HTC mit 1,63 Mio. und Samsung mit 1,60 Mio. Geräten. Bei HTC wird übrigens nur die Eigenmarke berechnet, das Google-Phone G1 zählt hier beispielsweise nicht mit.

Im Gesamtjahr 2008 zeigte Apples iPhone mit einem 246-prozentigen Zuwachs am steilsten nach oben. Bei den Stückzahlen (11,42 Mio.) müssen sich die Amerikaner aber noch Nokia (60,92 Mio.) und RIM (23,15 Mio.) geschlagen geben. Geschlagen dürfte auch das Betriebssystem Palm OS sein. Während gerade mal 1,52 Mio. Geräte die Software nutzen, kann sich Marktführer Symbian auf 72,93 Mio. Geräten behaupten.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Apples neuer Store in der Kärntnerstraße
Aktuelles
01.02.2018

Am 24. Februar wird Apple seinen Store in der Kärnter Straße in Wien eröffnen.

Hier ein Apple iPad mit Display-Keyboard: ein Tablet ist das No.1-Technik-Geschenk zu Weihnachten 2017.
Aktuelles
04.12.2017

7 von 10 von Bitkom Befragten kaufen Elektronik zu Weihnachten: Tablets, Smartphones und Wearables führen die Liste an.

Produkte
06.11.2017

Das Nokia 8 Smartphone setzt auf ZEISS-Optik und nutzt Dual-Sight für Videos und Fotos. Dabei kommen die vordere und die hintere Kamera gleichzeitig zum Einsatz – beide Aufnahmen werden sowohl bei ...

Rudis verrückte Märchenwelt - bei assona mitmachen und gewinnen
Aktuelles
18.10.2017

Beim Versicherungsvermittler assona dreht sich ab sofort wieder alles um Rentier Rudi. Seit dem 16. Oktober können sich die Partnershops des Berliner Unternehmens zur diesjährigen weihnachtlichen ...

Mit neuer Technologie in 40 Minuten zur Hälfte aufgeladen: das neue BlackBerry Motion Smartphone
Produkte - IT &Telekom
18.10.2017

Das neue BlackBerry Motion mit 4.000-mAh-Akku kommt im November auch in Österreich in den Handel.

Werbung