Direkt zum Inhalt

Siemens vernetzt mit ikonischer coolFlex den Haushalt

12.10.2016

Für das Leben im digitalen Zeitalter: Die Siemens coolFlex ist eine iQ700 Kühl-Gefrier-Kombination und versteht sich als verbindendes Element in offenen, modularen Raumkonzepten.

Die Siemens coolFlex im Wohnraum-Stil zentriert auf Vernetzung und freie Platzierbarkeit.

Die neue coolFlex Kühl-Gefrier-Kombination von Siemens hat ein Design in hochglänzendem, schwarzem Glas, sie vernetzt sich per Home Connect App mit ihrem Besitzer: wo immer sich dieser aufhält, wann immer dieser das möchte. Dank Siemens-Kühltechnologie kann der Zwei-Meter-Turm sowohl alleine stehen als auch ohne Abstand zu den Seiten platziert werden.

Neue Möglichkeiten schafft das energiesparende A+++ Gerät nicht nur beim Einrichten, sondern auch in der Lebensgestaltung. So unterstützt die Home Connect App den Wunsch nach Selbstoptimierung: Sie bietet Nährwertangaben zu den im Kühlschrank lagernden Lebensmitteln.

Das Gerät lässt sich über Smartphone oder Tablet steuern und kontrollieren. Dadurch können etwa der Urlaubs- oder Sabbatmodus mobil an- oder abgeschaltet werden. Sollte – beispielsweise durch einen Stromausfall – die Temperatur im Inneren stark ansteigen, erscheint ein Alarmhinweis auf dem Mobilgerät.

Die Frischetechnologie hyperFresh Premium erhöht die Haltbarkeit vieler Produkte um das Dreifache, so Siemens: Für frische Lebensmittel stehen zwei transparente hyperFresh Schubladen mit speziellen Klimabedingungen zur Verfügung. Hier herrschen – im Vergleich zum restlichen Kühlraum – niedrigere Temperaturen: Mithilfe des Touch-Displays in der Tür lassen sie sich elektronisch gradgenau zwischen -1 °C bis +3 °C einstellen. Fisch und Fleisch liegen in der trockenen Zone richtig; im Veggie-Bereich für Salat, Gemüse und Obstsorten herrscht ein höherer Feuchtegrad, welcher mit einem Drehregler auf den jeweiligen Inhalt angepasst werden kann.

Helle LED-Beleuchtung schafft Überblick über die Vorräte und das in der Tür eingelassene LCD Display mit touchControl Steuerung zeigt die aktuellen Temperaturen im Kühl- und Gefrierteil sowie in den hyperFresh Premium-Schubladen an. Eine leichte Berührung mit den Fingern korrigiert die Einstellung nach oben oder unten. Auch Energie-Sparschaltung, Kindersicherung und ähnliche Optionen lassen sich bei geschlossener Kühlschranktür wählen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Bei X-Spect erfasst und analysiert ein integrierter Sensor Materialien und Lebensmittel.
Aktuelles
05.09.2017

BSH Hausgeräte präsentiert zusätzlich zu zahlreichen Produktneuheiten Innovationen für das digitale Zeitalter – beispielsweise aus den Bereichen Sensorik (X-Spect), Vernetzung (Home Connect) und ...

Siemens errichtet einen eHighway in Deutschland – zunächst auf einem Teilstück der Bundesautobahn A5.
E-Technik
22.08.2017

Premiere: Erstmals wurde die Infrastruktur für elektrische Lkw auf einer deutschen Autobahn geschaffen.

Bis 2020 sollen 80 Prozent der Stromzähler in Wien auf Smart Meter umgerüstet sein.
E-Technik
17.08.2017

Die Ausschreibung ist abgeschlossen. 1,6 Millionen Zähler werden umgerüstet. Den Zuschlag erhielt ein Konsortium aus Siemens, Landis+Gyr und Iskraemeco.

Anfang August wurden Teile von Niederösterreich, Kärnten, Salzburg, die Steiermark und Tirol. In Reaktion darauf startete BSH Hausgeräte eine Hilfsaktion.
Aktuelles
10.08.2017

Schwere Unwetter haben Anfang August 2017 in Österreich enorme Schäden angerichtet – BSH Hausgeräte hilft den Betroffenen.

Österreich-Tour: Sonepar ist mit seinen Innovation Days wieder unterwegs.
Branche
10.08.2017

„Vernetzte Welten“: Sonepar und namhafte Lieferanten stellen Zukunftstechnologien vor.

Werbung