Direkt zum Inhalt

Siemens Enterprise Communications hat mit IPA neuen Distributionspartner

01.04.2009

Internettelefonie muss künftig als Bestandteil von bestehenden Netzwerkstrukturen integriert werden. Um auf Kunden abgestimmte Lösungen zu finden und zu implementieren setzt Siemens Enterprise Communications ab sofort gemeinsam mit dem neuen Distributionspartner IPA Vertriebs GmbH auf den IT Fachhandel.

Gemeinsam wurde ein Partnerkonzept entwickelt, mit Hilfe dessen der IT Fachhandel in die neuen Märkte und Kommunikationstechnologien eingeführt werden soll. In einem ersten Schritt werden 80 Vertriebspartner österreichweit ausgewählt, bei welchen je ein bis drei neue Arbeitsplätze entstehen sollen. Gleichzeitig wird in mehreren Bundesländern eine Zertifizierung zum Wifi Certified Telekommunikation- & VoIP-Administrator eingeführt. Hier können sich die Mitarbeiter qualifizieren. Der Startschuss fällt im September am Wifi Wien.

"Mit der IPA konnten wir einen Technologie- und Vertriebspartner gewinnen, der mit Österreichs erstem Unified Communications Network sowohl die Netz-Basis für unsere neuen Open Communications Produkte liefert als auch das passende Partner-Konzept für den IT Fachhandel bietet", ist Josef Jarosch, Geschäftsführer der Siemens Enterprise Communications GmbH. überzeugt. Und Kurt Bodinger, Marketing- und Vertriebschef der IPA Vertriebs GmbH betont: "Im Gegensatz zu Konzernstrukturen ist der Fachhandel näher beim Kunden und kann individueller auf deren Bedürfnisse eingehen. Die Wandlung des Telekommunikationsgeschäfts führt automatisch zu veränderten Bedingungen für den Vertrieb. Unser Anliegen ist es lokale Partner zu stärken und unser Wissen gemeinsam mit Siemens Enterprise Communications weiterzugeben."

Siemens Enterprise Communications ist ein Joint Venture zwischen dem amerikanischen Technologie-Finanzinvestor The Gores Group und der Siemens AG. Die österreichische Regionalgesellschaft mit Sitz in Wien trägt Regionalverantwortung für die Länder Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Rumänien, Serbien, Montenegro, Slowakei und Slowenien.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
06.11.2017

Mit Julia Schandl (31) hat das Brand Marketing von Siemens Hausgeräte ein neues Gesicht. Seit Anfang September unterstützt sie das Marketing Team und folgt somit Karin Zörner nach, die ins ...

RS hält bisherige Versionen und neue erweiterte Varianten aus der modularen Sirius Systempalette auf Lager.
Produkte
24.10.2017

RS Components unterstützt die Migration zur nächsten Generation industrieller Steuerungsprodukte von Siemens.

Der neue Lehrberuf versteht sich als Ergänzung zu den bisherigen klassischen dualen Ausbildungswegen im Einzel- und Großhandel und in das System der kaufmännisch-administrativen Lehrberufe.
Aktuelles
21.09.2017

Die Ausbildung betrifft den Aufbau von Onlineshops, die Webanalyse zum Kaufverhalten des Kunden, auch die Abgrenzung gegenüber dem Wettbewerb.

Boris Baresic ist neuer Channel Marketing Manager Geschäftskunden für die DACH-Region: „Ich freue mich darauf, zum starken Partnerkanal von Gigaset pro in der DACH-Region beizutragen.“
Aktuelles
20.09.2017

Zu Baresicʼ Hauptaufgaben wird das Gigaset pro Marketing in Deutschland, Österreich und der Schweiz gehören.

In Weiz beginnen heuer mehr Frauen als Männer ihre Karriere in einem technischen Lehrberuf bei Siemens.
Aktuelles
18.09.2017

Überwiegend wählten die neuen Lehrlinge einen technischen Lehrberuf – im Transformatorenwerk Weiz gibt es erstmals mehr Frauen als Männer.

Werbung