Direkt zum Inhalt

Sicherheitsbranche: Kritik an Alarmanlagen-Förderung im Burgenland

25.07.2016

Die bei der Sicherheitspartner-Initiative im Burgenland angebotene Alarmanlagen-Förderung stößt auf Kritik aus der Sicherheitsbranche.

 Alarmanlagenhersteller Telenot krtisiert, dass die angebotenen Alarmanlagen-Pakete zwar über eine Zulassung entsprechend der Europäischen Norm verfügen, aber nicht der in Österreich gängigen OVE-R2-Richtlinie entsprechen und damit auch nicht den Förderungskriterien. Die Richtlinie, die quasi die gültige Ö-Norm darstelle, verlange, dass die Innensirene einer Alarmanlage nicht in eine Alarmanlagenzentrale integriert sein dürfe. Sie müsse davon abgekoppelt sein, so Sicherheitsexperte Harald Silli vom Alarmanlagenhersteller Telenot am Donnerstag in einer Aussendung. So könne ein Eindringling nicht durch einen Schlag auf die Sirene die gesamte Anlage außer Gefecht setzen. Dies sei enorm wichtig, da sonst das ganze System zerstört werde.

Der Wiener kriminalpolizeiliche Beratungsdienst und die Wiener Landesinnung der Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker würden außerdem empfehlen, in jedes Angebot eine Hybridanlage aufzunehmen. Dabei handelt es sich um Funkalarmanlagen, die auch über verdrahtete Meldelinien verfügen.

Es gebe nämlich kein Funksystem, das immer zu 100 Prozent zur Verfügung stehe. Silli forderte die Verantwortlichen der Sicherheitspartner-Initiative auf, "diese Aktion den gültigen Sicherheitsstandards und den Expertenempfehlungen anzupassen".

Autor/in:
APA – Austria Presse Agentur / Redaktion
Werbung

Weiterführende Themen

V.l.n.r. Nicole Sagmeister, Leiterin Gender und Diversity Management, FH Technikum Wien, Ruth Boyer, Head of Marketing & Communications, Thales Austria, Beate Pauer-Zinggl, Leiterin Personalmanagement und Corporate Affairs, Energie Burgenland, Claudia Kernstock, Head of Human Resources, Thales Austria.
E-Technik
27.05.2019

Das 6. Netzwerktreffen im Rahmen von „Frauen in der Technik“ – einer Initiative zur Förderung von Frauen des Fachverbands der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI) und der FH Technikum Wien – ...

Symbolbild
E-Technik
15.05.2019

Wegen schwerwiegender Sicherheitslücken hat Hersteller Abus ein Austauschprogramm für einige seiner – zwischen 2010 und 2014 verkauften – Netzwerk-Kameramodelle gestartet. Betroffene Anwender ...

Mit am Start bei den Audi FIS Weltcup-Skirennen und dem FIS Skisprung Weltcup – ein TV-Millionenpublikum hat Telenot im Blick.
E-Technik
15.11.2018

Der Hersteller für elektronische Sicherheitstechnik und Alarmanlagen wird nun erstmalig im Wintersport aktiv und wird offizieller Sponsor von vier Audi FIS Ski Alpin und drei FIS Skisprung ...

Das Forum Mobilkommunikation bietet der Bevölkerung, Medien und öffentlichen Institutionen seit 1996 umfassende Informationen rund um den Mobilfunk, seine Technik und den Netzausbau, sowie zu Themen wie Umwelt, Gesundheit und Nachhaltigkeit
Multimedia
08.08.2018

Die Internationale Kommission zum Schutz vor nicht-ionisierender Strahlung (ICNIRP) hat die Überarbeitung ihres bisherigen Grenzwertkonzepts für elektromagnetische Felder, wie sie auch von ...

(v.l.) Heiner Dolinar, Bereichsleiter Produktmanagement und Hanspeter Seiss, Produktmanager AirKey bei EVVA, nahmen freudig den silbernen Protector Award entgegen
E-Technik
09.07.2018

Bereits zum sechsten Mal fand die Verleihung des Protector Awards im Rahmen der SicherheitsExpo in München statt. EVVAs elektronisches Zutrittssystem gewann Silber.

Werbung