Direkt zum Inhalt

Sharp im Abwärtsstrudel: Mitarbeiter, zwei TV-Werke und eine Solarzellenfabrik stehen zur Disposition

25.08.2012

Eine Hiobsbotschaft jagt die nächste. Nachdem erst am Dienstag bekannt wurde, dass sich Sharp in den kommenden Monaten von bis zu 10.000 Mitarbeitern trennen könnte, geht’s nun ans Tafelsilber des LCD-Pioniers. Laut der japanischen Nachrichtenagentur Kyodo stehen inzwischen zwei TV-Werke und eine Solarzellenfabrik zur Disposition. Auch der Deal mit Investor Foxconn wackelt.

Hauptschuld am Ärger mit dem potenziellen Investor ist der Sharp-Aktienkurs, der sich aktuell bei ca. 179 Yen bewegt und damit seit Jahresbeginn drei Viertel seines Wertes einbüsste. Genau damit hat Foxconn aber keine rechte Freude, da man entsprechend der im März ausverhandelten Konditionen 550 Yen pro Aktie zahlen soll – freilich war Sharp damals auch noch mehr Wert. Nun will der Apple-Auftragsfertiger neue Gespräche und eine Nachbesserung des Angebots.

Sharp allerdings braucht das Geld aus dem Aktienverkauf an Foxconn wie einen Bissen Brot. Demnächst sollen nämlich auch Schuldenrückzahlungen fällig werden, heißt es in japanischen Medien. Diese berichten auch darüber, dass man sich eifrig nach weiteren Investoren umsieht, darunter angeblich Kyocera und Toshiba.

 

Bereits offiziell angekündigt hat Sharp den Abbau von 5.000 Jobs. Ob diese Zahl hält, wird inzwischen aber bezweifelt. Schließlich machen nun Gerüchte die Runde, wonach Sharp zwei seiner TV-Fabriken (in China und Mexiko) veräußern möchte, ebenso wie eine Solarzellenfabrik in Sakai (Präfektur Osaka). Die erst 2010 eröffnete Fabrik stellt dünnschichtige Solarpaneele mit einer Gesamtleistung von 160 000 Kilowatt her, aufgrund des harten Wettbewerbs kam sie bisher nicht aus den roten Zahlen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Durch die TV>IP-Technik lassen sich die neuen Panasonic TVs flexibel überall aufstellen, teure Empfangsboxen in jedem Zimmer und aufwändige Verkabelungen entfallen
Produkte
05.04.2018

...dank TV>IP. Die neuen Fernseher von Panasonic eignen sich dank TV>IP und smarten Funktionen besonders gut für Hotels. Sie reichen von LED-Geräten mit 24 Zoll Bildschirmdiagonale bis hin ...

Samsungs neues TV LineUp verfügt über einen neuen, effizienten Bildprozessor
Multimedia
08.03.2018

Samsung hat heute in New York die neue Generation QLED TVs vorgestellt. Eine Premiere ist das One Invisible Cable, das die Stromversorgung und alle AV-Signale in einem einzigen Kabel bündelt.

Apples neuer Store in der Kärntnerstraße
Aktuelles
01.02.2018

Am 24. Februar wird Apple seinen Store in der Kärnter Straße in Wien eröffnen.

Panasonic läutet mit der Werbekampagne „Pure Magie erleben“ das Weihnachtsgeschäft – mit einer Cash Back-Aktion – ein.
Aktuelles
24.11.2017

Werbekampagne erreicht rund eine Milliarde Kontakte im Jahresendgeschäft.

Horizon ist die TV-Plattform von UPC: persönliche Empfehlungen, integrierte Apps und Funktionen, wie die Aufnahme von vier Sendungen gleichzeitig, optimieren das TV-Erlebnis.
Multimedia
15.09.2017

Im Vorfeld wurden Kunden gebeten, ihre TV-Geräte zu testen – nun ist die die Umstellung auf das digitale TV- und Radiosignal da.

Werbung