Direkt zum Inhalt

Seminar: Brandschutz in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtung

28.04.2014

Unter dem Motto „Operation Brandschutz - Vorbeugen ist die beste Medizin“ geht es am 11. und 12. Juni 2014 vor allem um den vorausschauenden Brand schutz. Zielgruppe sind u.a. Haustechnik- und Elektrotechnikplaner.

Planer, Betreiber, Behörden, Patienten, Beschäftigte, Besucher und Feuerwehr sind gefordert, durch umsichtige vorausschauende Brandschutzmaßnahmen das – leider nicht gänzlich ausschließbare – Restrisiko soweit zu minimieren, dass derartige fatale Brandereignisse nicht eintreten.

Denn: Derartige Einrichtungen weisen als gemeinsame Besonderheit auf, dass sich in ihnen Menschen befinden, welche in ihrer Gefahrenwahrnehmungs- und Selbstrettungsfähigkeit dermaßen eingeschränkt sind, dass sie im Gefahrenfall eventuell nicht in der Lage sind, sich aus eigener Kraft in Sicherheit zu bringen und daher hochgradig auf die Hilfe Dritter angewiesen sind.

 

Baulicher Brandschutz ist in Einrichtungen wie Krankenhäusern, Senioren- und Pflegewohnanlagen, Tagesambulatorien sowie ähnliche Einrichtungen zur Betreuung oder Pflege von Personen ganz auf das Verhindern der Rauch- und Brandausbreitung im Sinne des vierstufigen Rettungs- und Evakuierungskonzeptes, unter Beachtung der speziellen Situation von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen, ausgerichtet und muss als wichtiger Teil eines Brandschutzkonzeptes in Kombination mit betrieblichen und abwehrenden Brandschutzmaßnahmen gesehen werden.

 

Das Ausbildungsziel des zweitägigen Seminars liegt in der kompakten Vermittlung des erforderlichen Basiswissen über den Vorbeugenden Brandschutz in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen.

 

Zielgruppe sind Architekten, Bau- und Fachplaner (Haustechnik, Elektrotechnik, etc.) Führungskräfte aus Pflegeeinrichtungen, Brandschutzbeauftragte (Betriebs-)Feuerwehrmitglieder, Sicherheitsingenieure –beauftragte sowie Behördenvertreter und interessierte Fachleute.

 

Termin:

11. und 12. Juni 2014, jeweils ca. 9-18 Uhr

 

Veranstaltungsort:

Donau-Universität Krems, Zentrum für Infrastrukturelle Sicherheit,

Dr.-Karl-Dorrek Straße 30

A-3500 Krems

 

Veranstalter:

FST FireSafetyTeam GmbH, St. Pölten

www.fst.at

 

Anmeldung:

bettina.vock@donau-ini.ac.at

www.donau-uni.ac.at/zis/brandschutz-seminare

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung
Werbung