Direkt zum Inhalt

Selbst ist der Mann: Elektra Bregenz bewirbt Geschirrspüler auf Premiere Sport

12.03.2007

Im Mittelpunkt steht dabei zwar der Top-Geschirrspüler GS 6490, im Sinne des Zielpublikums wird jedoch auch mit weiblichen Reizen nicht gegeizt.

Zur Primetime, das heißt, in den Halbzeitpausen der T-Mobile-Bundesliga ist jener TV-Spot zu sehen, mit dem Elektra Bregenz für hochwertige Geschirrspüler wirbt. Insgesamt läuft dieser 28 mal im Zeitraum bis zum 20. Mai. Konkret handelt es sich um das Topmodell GS 6490. Das mehrfach preisgekrönte AAA-Gerät bietet neben Brushless-DC-Technologie einen großen Timer in Edelstahl als besonderes Extra. Für optische Reize sorgt jedoch nicht nur dieser, sondern auch die junge Dame, die das Gerät im Spot bedient.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung