Direkt zum Inhalt

Schwupps! schon is‘ er wieder weg: Online-Player als Super-Kurzzeit-Stationär-Händler

13.08.2013

Vom Flashmob zum Flashsale. Ein britischer Online-Händler kultiviert das Pop-up-Store-Prinzip. Drei Tage lang wurde der Internetversender zum stationären Händler und lockte Kunden mit spektakulären Angeboten in seine Geschäftsräume. Und ebenso schnell wie der Shop entstanden ist, war er danach auch schon wieder verschwunden.   

Ein bisschen stationärer Handel kann nicht schaden. Das hat sich auch der britische Online-Aufsteiger WAE+ gedacht und seine Büroräumlichkeiten in der Innenstadt von Birmingham für drei Tage in einen Hightech-Ramschladen verwandelt – vollkommen offline. "Uns haben schon viele Kunden gefragt, ob wir auch ein Ladengeschäft haben", meint WAE-Procurement Manager Mevish Aslam. "Also haben wir uns entschieden, den Kunden die Chance zu bieten, die Breite unseres Angebots zu sehen und von massiv reduzierten Preisen zu profitieren."

 

Für den temporären Verkaufsevent hat man dann auch gleich ordentlich in die Preiskiste gegriffen. Um bis zu 70 Prozent wurden einige Artikel reduziert. Ob der Verkaufsevent der einzige Vorstoß in den stationären Handel bleiben wird, lässt man bei WAE+ offen. "Der Flashsale könnte aber der erste einer Reihe ähnlicher Events sein", so Aslam.

 

Der 2011 gegründete Elektronikversender WAE+ lieferte ursprünglich nur an B2B-Kunden, hat das Angebot dann aber auch auf Endkunden ausgeweitet – ebenso wie sein Sortiment. Inzwischen bietet man neben Elektronik- und Büroartikeln auch Spielzeug, Outdoor-Waren und Lebensmittel an.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
10.06.2014

1,4 Mio. Euro lässt sich e-tec die Marken- und Domainrechte kosten von Pleite-Händler DiTech kosten. Bis September soll DiTech (unter eigener Flagge) den Geschäftsbetrieb wieder aufnehmen. Mutig: ...

Branche
05.06.2014

KMU Forschung Austria hat nach 2007 und 2011 neuerlich eine umfassende Analyse des heimischen Internet-Einzelhandels durchgeführt. Die Ergebnisse präsentierte jetzt Handelsobfrau Bettina ...

Branche
30.05.2014

Wie böse ist E-Commerce wirklich? Dieser Frage gehen wir im frisch erschienenen Elektrojournal 5/2014 nach. Hintergrund ist die aktuelle Studie „Evil Commerce?! Einflüsse des E-Commerce auf den ...

Branche
29.04.2014

Traditionsfachhändler Stöhr und der Onlinehändler SmartTec gibt’s zukünftig unter einem Dach. Das ist das Ergebnis der Ende 2013 begonnenen „strukturellen Anpassungen zur Hebung der gemeinsamen ...

Branche
25.04.2014

Ein Fliegengitter fürs Küchenfenster wollte sich Thomas Allrutz über Amazon kaufen. Er war mit dem Produkt unzufrieden. Nach kurzem Hin und Her mit dem Amazon-Marketplace-Händler verfasste Allrutz ...

Werbung