Direkt zum Inhalt

Schweiz: Fliegende Handy-Antenne macht Bodenstationen überflüssig

03.07.2006

2007 soll der erste Prototyp getestet werden

Das dürfte nicht nur Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll interessieren: Ein Team von Schweizer Wissenschaftlern und dem Unternehmer Kamal Alavi hat eine fliegende Handy-Antenne entwickelt, die die unbeliebten Bodenstationen komplett ersetzen könnte.
Die so genannte X-Station besteht aus einem Zeppelin und einer Plattform und soll sich beim Einsatz in 21.000 Meter Höhe befinden, berichtete kürzlich die Schweizer Nachrichtensendung 10 vor 10. Die Technologie könnte eine Revolution im Mobilfunkbereich auslösen. Die Handy-Strahlung würde durch das System tausendfach...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Multimedia
14.08.2018

Apple-Nutzer können ab sofort die kostenlose FRITZ!App WLAN für iPhone und iPad herunterladen. Die App misst den Datendurchsatz des iOS-Gerätes und zeigt gleichzeitig die Verbindungsqualität an. ...

E-Technik
13.08.2018

Mit den frisch eingetroffenen PV-Modulen Eagle MX2 300 Wp mono und Eagle MX2 290 Wp mono fullblack von Jinko sind bei dem PV-Vollsortimenter Suntastic.Solar ab sofort zwei Module lieferbar, die ...

Branche
13.08.2018

1,14 Milliarden Euro wurden in Österreich im zweiten Quartal 2018 mit technischen Konsumgütern umgesetzt. Das sind um 3,8 Prozent mehr als im Vergleich zum Vorjahresquartal, wie der GfK-Temax ...

Bei über 30 Grad gehen Klimageräte weg wie die warmen Semmeln
Branche
13.08.2018

Klimageräte sind – sofern noch auf Lager – derzeit der Renner im heimischen Elektrohandel. In einer Woche gingen Saisonbestände über die Ladentische. Kein Wunder bei über 30 Grad und tropischen ...

In Moskau wird es keine Media Markt-Filiale mehr geben.
Branche
13.08.2018

Media Markt verabschiedet sich vom Geschäft in Russland. Elektroriese M.video wird alle Filialen übernehmen.

Werbung