Direkt zum Inhalt

Schweden ohne Pardon: AEG-Werk Nürnberg ist in zwei Jahren Geschichte!

12.12.2005

Stehen bald wirklich auf der Straße: die Mitarbeiter des AEG-Stammwerks (Foto: dpa)

„Die Aussichten sind alles andere als rosig“, schrieb Elektrojournal Online am 28. Oktober über den Fortbestand des traditionsreichen AEG-Werks in Deutschland. Was sich leider bewahrheitet hat: Der schwedische Electrolux-Konzern wird bis Ende 2007 das seit 83 Jahren bestehende und seit 1994 in seinem Besitz befindliche Werk in Nürnberg schließen. Alle Zugeständnisse der AEG-Belegschaft, die monatelangen Verhandlungen waren vergebens, 1.750 Arbeitsplätze werden verloren gehen.
Die Entscheidung des Aufsichtsrates fiel heute, Montag, in Stockholm. Als Begründung wurden der rasante Preisverfall bei Hausgeräten und die in Nürnberg nicht mehr wettbewerbsfähigen Produktionskosten genannt.
„Electrolux macht mit jeder Waschmaschine aus Nürnberg, die in Deutschland verkauft wird, 60 Euro Verlust, bei jedem Geschirrspüler sind es 45 Euro“, erklärte Konzernvorstand Johan Bygge, verantwortlich für das Hausgerätegeschäft in Europa und Asien.
Die Schließungskosten sollen nach Konzernangaben rund 245 Millionen Euro betragen. Die Produktion des Nürnberger Werks, in dem heuer rund 1,4 Millionen Waschautomaten, Geschirrspüler und Trockner hergestellt werden (der Rekord mit 1,8 Mio. Hausgeräten liegt erst zwei Jahre zurück), soll sukzessiv nach...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Nicolas Orellana und Yaseen Noorani wollen die Stromerzeugung in den Städten revolutionieren.
Branche
15.11.2018

Zwei junge Erfinder aus Chile und Kenia wollen in windigen Städten Strom erzeugen. Dabei nutzt ihre Erfindung O-Wind horizontale und vertikale Winde und versorgt urbane Apartmentbewohner so mit ...

Wolfgang Kirsch verlässt Media-Saturn nach 25 Jahren.
Branche
14.11.2018

Der Machtkampf in der Media-Saturn-Führungsetage scheint – vorerst einmal – entschieden: Der langjährige Holding-Geschäftsführer Wolfgang Kirsch verlässt das Unternehmen.

Delica-CEO Raphael Gugerli: „Der direkte Bezug zum Ursprung, der nach vielen Zwischenstationen in ein Kaffeeprodukt mündet, ist fast einmalig.“
Hausgeräte
14.11.2018

La Laguna Selección 2018 nennt sich das gekapselte Geschmackserlebnis aus Honduras. Geliefert wird der Rohstoff von rund 300 Kaffeebauern, die mit der Schweizer Cremesso-Mutter Delica eine ...

Branche
14.11.2018

Am 23. November geht hierzulande zum sechsten Mal der Black Friday Sale über die Verkaufsbühne, am 26. November folgt der Cyber Monday. Die aus dem US-amerikanischen kommenden Rabattschlachten ...

Designstark: Distinta Flair Wasserkocher und Toaster in Glamour Rot.
Produkte
14.11.2018

Designstark präsentiert sich die neue Distinta Flair-Serie von De’Longhi. Doch der 2-Schlitz-Toaster und der Wasserkochen glänzen nicht nur durch ihre drei Farben, sondern auch mit den inneren ...

Werbung