Direkt zum Inhalt

Schlag auf Schlag: Diesmal hat der Konkurs Expert Scheuer in Ried erwischt

05.12.2008

Das auf Elektrohandel und Installationen spezialisierte Unternehmen schuldet 50 Gläubigern fast 2 Mio. Euro.

Der Elektrohändler aus Ried im Innkreis (Standort am Hohen Markt) beschäftigt 25 Personen. 14 Angestellte, sieben Arbeiter und vier Lehrlinge müssen um ihre Jobs bangen. Grund für den Konkurs sind starke Umsatzrückgänge, weiß der KSV. Zuletzt belief sich das Aktivvermögen der Fa. Scheuer auf 240.000 Euro. Allerdings stand da der Elektro-Experte bereits bei rund 50 Gläubigern mit 1,9 Mio. Euro in der Kreide.

Das Unternehmen selbst besteht aus zwei Teilbetrieben: Installations- und Handelsbetrieb. Laut Angaben im Konkursantrag soll der Installationsbetrieb rasch geschlossen werden, da dieser schon seit längerem keine Gewinne abwirft. Nach dem Weihnachtsgeschäft schließt auch der Handelsteil. Dann geht es an die Verwertung der Warenvorräte. Den Gläubigern soll ein Zwangsausgleich (die Mindestquote beträgt 20 Prozent) angeboten werden.

Die Fa. Scheuer gehört zur Expert-Gruppe.

Der KSV bietet allen Gläubigern an, sie in diesem Fall zu vertreten.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
08.04.2020

Mit 14. April dürfen Geschäfte bis 400 qm wieder öffnen - sofern sich die Corona-Lage über die Osterfeiertage nicht wieder verschlimmert und danach strengste Sicherheits- und Hygienevorschriften ...

Branche
07.04.2020

Die Regierung hat einen Stufenplan zur Wiederaufnahme des wirtschaftlichen und sozialen Normalbetriebs vorgestellt, wobei der Handel Mitte April zumindest teilweise wieder starten darf.

Branche
09.12.2019

Mit einem aufmerksamkeitsstarken Inserat in der gestrigen Kronen Zeitung rückt das Bundesgremium des Elektro- und Einrichtungsfachhandels die Leistungen seiner Mitglieder ins richtige Licht. Es ...

Branche
19.11.2019

Wolfgang Krejcik sieht den österreichischen Elektrohandel für die Kundenwünsche im heurigen Weihnachtsgeschäft gut vorbereitet. „Großformatige Fernseher sollen dieses Jahr besonders gut gehen, ...

Werbung