Direkt zum Inhalt
Bei Saturn gehen die Lichter aus ...

Saturn existiert nur noch bis Ende September

13.07.2020

Es steht eine halbe Apokalypse bevor – zumindest in der Welt von Media Saturn: Mit 1. Oktober verschwindet die Marke „Saturn“ und alle Filialen treten nur noch unter dem Namen Media Markt auf. Den gleichen Namen für alle Filialen zu verwenden, sei dazu gedacht um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen, heißt es in einer Aussendung des Konzerns. In anderen Ländern Europas ist die Marke bereits seit einigen Jahren vom Markt verschwunden.

Durch die „Fusionierung“ werden 15 Saturn-Filialen auf Media Markt umgetauft, wodurch man in Österreich dann insgesamt rund 50 Media Märkte zählt. 80 Prozent der Österreicher könnten einen dieser Märkte damit innerhalb von 20 Minuten erreichen, rechnet das Unternehmen vor. „Sowohl Media Markt als auch Saturn sind wirtschaftlich sehr gesund, profitabel und stark, beide genießen ein hohes Vertrauen unserer Kunden. Diesen Vorteil wollen wir nun – nach reiflichen strategischen Überlegungen und eingehender Analyse der österreichischen Marktsituation – nützen. Deswegen vereinen wir die Stärken beider Marken unter der Marke MediaMarkt“, erklärt Csongor Nemet, CEO von Media Markt Saturn Österreich. Die Einmarken-Strategie garantiere viele Synergien in allen Bereichen sowie schlankere Prozesse und effizientere Strukturen, so Nemet.

Flächendeckend rotes Branding

Mit der Entscheidung werden alle Vertriebskanäle von MediaMarkt und Saturn – stationär und online – unter der Marke MediaMarkt vereint. Die bestehenden Saturn Häuser werden zu MediaMarkt übergehen und einem Rebranding unterzogen. Der Prozess dauert von Anfang August bis voraussichtlich Ende September. Parallel dazu wird bereits im September ein neuer MediaMarkt in Parndorf eröffnet. Damit wird MediaMarkt österreichweit künftig an mehr als 50 Standorten vertreten sein.

Wo Saturn schon verschwunden ist

Den Anfang machte der Konzern 2012 in Ungarn, gefolgt von der Schweiz, Belgien, Spanien, den Niederlanden und der Türkei im Jahr 2013. Zuletzt wurde in Polen vor zwei Jahren die Marke vom Markt genommen und die Filialen in Media Märkte umgewandelt. In Italien gibt es seit 2015 die Media World statt Saturn bzw. Media Markt. Einzig in Deutschland ist Saturn noch gegenwärtig - mal schauen, wie lange noch.

Werbung

Weiterführende Themen

Branche
22.05.2019

MediaSaturn-Mutter Ceconomy kann trotz aller widrigen Umstände im zweiten Quartal einen knappen Gewinn von 14 Mio. Euro erwirtschaften. Die Umsätze präsentierten sich aber rückläufig.

Branche
26.02.2019

Im Berufungsprozess um eine Schadenersatzforderung in Millionenhöhe, die Media Saturn von einem seiner ehemaligen Top-Manager fordert, ist der Elektroriese heute abgeblitzt. Dem Ex-Media Markt- ...

Branche
23.01.2019

Bei der MediaSaturn-Mutter Ceconomy sorgt jetzt ein Großaktionär mit seinem Anforderungsprofil für einen neuen Chef für gehörigen Ärger.

Csongor Nemeth übernimmt die Position des CEO bei MediaMarktSaturn Österreich.
Branche
27.11.2018

Csongor Nemet wird neuer CEO von MediaMarktSaturn Österreich. Er folgt Florian Gietl nach, der den Vorsitz der Geschäftsführung der deutschen Landesgesellschaft übernimmt. Nemet wird neben ...

Werbung