Direkt zum Inhalt
Der Chaos Computer Club hat die Iris-Erkennung des Samsung S8 „umgangen“.

Samsung S8: Hack der Iris-Erkennung

24.05.2017

Der Hamburger Chaos Computer Club überlistete das neue Smartphone S8 mit einem simplen Trick: mit einem einfachen Foto. Samsung untersucht nun den Vorfall.

Samsung untersucht den Vorwurf des Chaos Computer Clubs (CCC), wonach sich die Gesichtserkennung des neuen Smartphones S8 ganz einfach mit einem Foto austricksen lasse: Samsung kenne den Bericht des CCC und prüfe ihn, erklärte eine Sprecherin am 24. Mai 2017.

Der Technologiekonzern nutzt bei der Gesichtserkennung einen Iris-Scanner. Dieser sei „gründlich“ getestet worden, erklärte die Sprecherin weiter. Sollte sich zeigen, dass der CCC Recht habe, werde Samsung die Sache „so schnell wie möglich lösen“.

Der CCC hatte am 22. Mai 2017 ein Video veröffentlicht, in dem ein Experte das Galaxy 8 entsperrt, indem er ein einfaches Foto vom Auge des Besitzers vor das Smartphone hält – bedeckt von einer Kontaktlinse, um die Wölbung des Augapfels nachzuahmen.

Ein hochauflösendes Foto reiche aus, sagte CCC-Sprecher Dirk Engling: „Die besten Ergebnisse haben wir übrigens mit Laser-Druckern von Samsung erzielt.“

Der CCC hatte auch schon den Fingerabdruck-Sperre TouchID von Apple geknackt, mittels nachgedruckter Fingerabdrücke. Sprecher Engling sagte, wer die Daten auf seinem Smartphone schützen wolle, wähle statt eigener Körpermerkmale besser den bewährten PIN-Code.

 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Andreas Tschas übernimmt die Leitung von Marketing und Business Development bei TTTech.
E-Technik
11.10.2017

Andreas Tschas übernimmt die Leitung von Marketing und Business Development.

Peter Benedet, Senior Head of Customer Service bei Samsung Electronics Austria GmbH: „Unsere Investitionen in die Service-Qualität der letzten Jahre machen sich bezahlt, was wiederum positive Effekte für die Kundenbindung mit sich bringt.“
Branche
26.09.2017

Das Service-Ranking ServiceValue kürt Samsung zum Branchensieger Elektronik.

Produkte
19.09.2017

Zeitfresser Nummer eins im Haushalt sind, laut McKinsey & Company, Putzen und Aufräumen. Und daran kommt auch niemand vorbei, der einen sauberen Haushalt haben möchte. Samsung möchte ...

Samsung investiert in TTTech (v.l.): Ricky Hudi, Gründer & Managing Director von Future Mobility Technologies, Young Sohn, Präsident und Chief Strategy Officer von Samsung Electronics, Georg Kopetz und Stefan Poledna, Gründer und Vorstandsmitglieder von TTTech.
Aktuelles
18.09.2017

TTTech möchte die Investition dazu nutzen, das weitere Wachstum mit seiner sicherheitsrelevanten Steuergeräteplattform für das autonome Fahren voranzutreiben.

Gregor Almássy ist mit Anfang September 2017 neuer Marketingleiter der Huawei Consumer Business Group.
Aktuelles
05.09.2017

Der international erfahrene Manager Gregor Almássy verfügt über eine langjährige Marketing-Expertise.

Werbung