Direkt zum Inhalt

Saeco: Handelspartner werden künftig Vertriebskanal-spezifischer betreut

10.02.2006

Nicht nur in der Betreuung der Handelspartner will Saeco Austria-Chef Rehrl neue Maßstäbe setzen – auch der Vending-Bereich soll stärker angekurbelt werden („das haben wir im heurigen Budget bereits so berücksichtigt“). Mehr davon zu einem späteren Zeitpunkt

Saeco Austria stellt den Vertrieb komplett um – auf eine kanalspezifische Betreuung.
Josef Rehrl: „Es ist doch klar, dass der traditionelle Elektro-Fachhandel einer völlig anderen Betreuung durch den Lieferanten bedarf als die Großvertriebsformen. Daher werden wir ab etwa März/April mit speziellen Konzepten versuchen, die verschiedenen Vertriebskanäle individuell zu bedienen.“
Naheliegendes Beispiel in Elektrojournal Online: der klassische Fachhändler. Bevor dieser die Entscheidung treffe, welches Sortiment und wie viele Maschinen er in seinem Geschäft ausstelle, so Rehrl, müsse er sich vor allem damit auseinandersetzen...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
14.01.2020

Am Tag der offenen Tür stellt das WIFI Wien die Digitalisierung in den Mittelpunkt. Über 60 Info-Veranstaltungen, Live-Erlebnisse in der digitalen Welt, individuelle Kursberatungen und ein ...

E-Technik
14.01.2020

Bei der Bau- und Wohnmesse im Salzburger Messezentrum gibt es für alle Renovierer, Sanierer oder Häuslbauer die richtigen Lösungen für das Zuhause. Veranstalter Reed Exhibitions erwartet vom 6. ...

E-Technik
14.01.2020

Der amtierende österreichische Staatsmeister in Elektro- und Installationstechnik Stefan Prader hat im Februar einen Fixtermin: Er wird auf der Messe Bauen & Energie Wien, die vom 20. bis 23. ...

Branche
13.01.2020

Nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2019 herrschen nun gedämpfte Erwartungen. Trotz allem bleibt die Stimmungslage aber positiv.

Werbung