Direkt zum Inhalt

Rückläufige Nachfrage: BSH setzt Produktion an mehreren Standorten aus

23.03.2020

Die BSH Hausgeräte GmbH wird den Produktionsbetrieb in ihren Fabriken an europäischen Standorten, in der Türkei und in Nordamerika vorübergehend aussetzen.

Das Unternehmen erfahre eine deutlich rückläufige Nachfrage, von der nahezu alle Produktkategorien und Absatzmärkte betroffen sind, heißt es in der offiziellen Mitteilung. Vor diesem Hintergrund habe die Geschäftsführung deswegen beschlossen, die Produktion für einen Zeitraum von voraussichtlich drei Wochen zu unterbrechen. Die Lieferfähigkeit wird weiterhin sichergestellt.

Die Produktionsunterbrechung in den Fabriken in Europa beginnt am 28. März 2020. In Nordamerika tritt der Produktionsstopp bereits am Montag, 23. März 2020, in Kraft. In den Fabriken in der Türkei beginnt die Produktionsunterbrechung voraussichtlich am 4. April. Diese Maßnahme kann auch Auswirkungen auf Mitarbeiter in der Verwaltung an den betroffenen Standorten haben.

Das Vorgehen wird länder- und standortspezifisch mit den jeweiligen Arbeitnehmervertretern sowie unter Beachtung rechtlicher Rahmenbedingungen abgestimmt und umgesetzt. Die Mitarbeiter werden über die jeweiligen Vereinbarungen zeitnah informiert. Die BSH wird weiter geeignete Maßnahmen festlegen, um einen erhöhten Schutz aller Beschäftigten vor Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus zu ermöglichen. Zudem informiert die BSH Kunden, Lieferanten und Partner über das geplante Vorgehen.

Die BSH wird die Produktionsunterbrechung nutzen, um bei einer Erholung des Marktes die Nachfrage ihrer Kunden zeitnah und bestmöglich bedienen zu können.

Werbung

Weiterführende Themen

Branche
09.06.2020

94 Prozent der Firmen haben mit den wirtschaftlichen Folgen von Covid-19 zu kämpfen. Bei einem Drittel der Unternehmen steigen die Umsätze inzwischen allerdings wieder an. Das Zahlungsverhalten ...

Branche
19.05.2020

Die IFA 2020 wird vom 3. bis 5. September als dreitägige Veranstaltung mit enger Teilnehmerbegrenzung stattfinden. Dabei wird man sich vollständig auf die B2B-Kernfunktionen der IFA konzentrieren ...

Branche
19.05.2020

Im ersten Quartal 2020 zeigt der Markt für technische Konsumgüter einen Rückgang von 1,6 Prozent im Umsatz. Zu beachten ist hier allerdings, dass die Zahlen von der Corona-Krise durch ...

Branche
19.05.2020

Auch wenn die Corona-Maßnahmen nach und nach gelockert werden, das Gebot des Abstandhaltens und der damit einhergehenden Festlegung einer maximal zulässigen Kundenanzahl dürfte für Geschäfte noch ...

Die Staatshilfe ist unter Dach und Fach, jetzt sollen auch die Lieferanten zahlen.
Branche
14.05.2020

Die Coronakrise hat auch die Media-Saturn-Mutter schwer gebeutelt. Einen Nettoverlust von 309 Mio. Euro steht im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2019/20 (Ende März) zu Buche. Die Lieferanten ...

Werbung