Direkt zum Inhalt

Rudolf Miele ist tot – Enkel des Firmengründers starb mit 74 Jahren

19.08.2004

Nach kurzer, schwerer Krankheit ist Konsul Rudolf Miele heute, Donnerstag, im Alter von 74 Jahren in seiner Heimatstadt Gütersloh gestorben.

Rudolf Miele wurde am 4. November 1929 als Enkel des Firmengründers Carl Miele geboren. Sein Eintritt in die Firma des 1899 gegründeten Unternehmens erfolgte 1953, geschäftsführender Gesellschafter war er seit 1960. Rudolf Miele arbeitete bis zuletzt in dem Unternehmen, das er seit über vier Jahrzehnten gemeinsam mit seinem Partner Dr. Peter Zinkann (das Bild unten stammt aus dem Jahr 1974) zu seiner heutigen Weltgeltung als Premium-Hersteller für Hausgeräte geführt hat.

Rudolf Miele war in zahlreichen Ämtern und Ehrenämtern aktiv, darunter auch als Ehrenmitglied der Deutschen Handelskammer in Österreich. Darüber hinaus ist der Verstorbene Träger des Verdienstkreuzes 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland sowie Ehrenbürger der Stadt Gütersloh.

Noch vor wenigen Tagen hatte Rudolf Miele bei Vorlage des jüngsten Geschäftsberichts erklärt, das Familienunternehmen werde auch unter der neuen fünfköpfigen Geschäftsführung der Firmenphilosophie des „Immer besser“ treu bleiben.

Seit Gründung 1899 ist Miele & Cie. ein Unternehmen der beiden Familien Miele und Zinkann. Die Geschäftsführung besteht aus Horst Schübel, verantwortlich für Finanzen, Controlling und Hauptverwaltung, sowie dem für Technik verantwortlichen Dr. Eduard Sailer, dem für Marketing und Vertrieb verantwortlichen Dr. Reto Bazzi und schließlich Dr. Markus Miele und Dr. Reinhard Zinkann, beide Familienmitglieder der vierten Generation.

Miele Österreich-Geschäftsführer Josef Vanicek zum Tode von Rudolf Miele: „Wir verlieren nicht nur eine der bedeutendsten Unternehmerpersönlichkeiten, sondern vor allem auch einen großartigen Menschen, dessen Weitblick und soziale Kompetenz beispielhaft waren.“

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Hausgeräte
18.07.2018

Café Royal bringt seine Kaffeepads für das Nespresso Professional System nun auch hierzulande auf den Markt. In der Schweiz ist man seit drei Jahren Marktführer bei Nespresso-kompatiblen Kapseln ...

Ehrentraud Schreck folgt auf Thomas Schöfmann.
Branche
18.07.2018

Mit 1. Juli 2018 hat Ehrentraud Schreck die Geschäftsführer-Position bei Conrad Electronic Österreich übernommen und damit Thomas Schöfmann nach 6-jähriger Tätigkeit abgelöst.

Gibt's ohne Account auch bald keinen Sound mehr?
Multimedia
18.07.2018

Den heimischen Fachhandel hat man schon vergrault, jetzt sind offenbar die Kunden dran. Die Sonos-App kann künftig nur dann richtig genutzt werden, wenn’s auch ein Benutzerkonto gibt.

Die nächsten E4U-Abholshops eröffnen im Wiener Stadion Center sowie in Graz.
Branche
16.07.2018

Nachdem die Media/Saturn-Klage vom Tisch ist, startet Hannes Majdic neu durch. In Klagenfurt wird der Fachhandels-Shop ordentlich abgespeckt, dafür rüstet electronic4you mit neuen Abholshops in ...

De'Longhi wollte wissen, was die Österreicher über ihren Kaffee denken.
Hausgeräte
13.07.2018

7,33 Kilogramm Kaffee konsumiert ein durchschnittlicher Österreicher pro Jahr. Warum, wann und vor allem wie haben sich die (Verhaltens-)Forscher von Karmasin Behavioural Insights im Auftrag von ...

Werbung