Direkt zum Inhalt

RS Components: Molex-Reihe von MediSpec MPC

06.12.2017

Als Erweiterung des Industrie- und Automatisierungsportfolios von RS bieten neue Rundsteckverbinder aus Kunststoff High-Performance-Konnektivität für medizinische Anwendungen.

RS Components nimmt MediSpec-Steckverbinder von Molex für medizinische Anwendungen ins Sortiment auf.

RS Components hat die Verfügbarkeit der Molex-Reihe von MediSpec MPC (Medical Plastic Circular) Rundsteckverbinder bekannt gegeben.

Die MediSpec Steckverbinder erweitern das breite RS Portfolio für die verschiedenen Bereiche der Industrie und Automatisierung. Sie sind ideal geeignet für medizinische Anwendungen, wie z.B. Einweggeräte, insbesondere Sensoren und Katheter.

Die Einsatzmöglichkeiten reichen von der Elektrophysiologie oder Bildgebung über Patientenmonitore und chirurgische Ausrüstung bis hin zu telemedizinischen Systemen für die Fernüberwachung von Patienten.

Darüber hinaus eignet sich das Sortiment aufgrund seiner Spezifikationen zur Verwendung in anderen Industrien einschließlich Instrumentierung, Test- und Messgeräten, Avionik, Datenerfassung und Unterhaltungselektronik.

Das Molex MediSpec MPC Interconnect System bietet mit seinem Custom-of-the-Shelf-Design eine leistungsstarke Alternative zu typischen Rundsteckverbindern für die Medizintechnik.

Besonders hervorzuheben ist, dass MediSpec-Rundsteckverbinder leichte Kunststoffgehäuse aus medizinischem PPSU haben, die den in der Medizintechnik üblichen Sterilisationsprozessen wie dem Einsatz von Ethylenoxid, Gammastrahlung sowie der Verwendung von Autoklaven standhalten.

Die MediSpec-Rundsteckverbinder sind in zwei Durchmessergrößen erhältlich: Die D1-Version nimmt bis zu acht Stromkreise auf und der D2-Variante bis zu 17. Die Kunststoff-Rundstecker verfügen über einen einfach verwendbaren Push-Pull-Steckmechanismus mit einer Klemmhülse. Die Verriegelung erfordert Kabeltrennkräfte von 50 N min. (D1-Version) und 85 N min. (D2 Version).

Die Klemmenhalterungs-Baugruppen dieser medizintechnischen Rundsteckverbinder sind ab Werk vergossen, sodass sie an allen Stellen einschließlich unbestückten Stiftfeldern gegen Staub und Feuchtigkeit geschützt sind, so der Hersteller.

Die selektive Stiftzahl und Stift-Lastfähigkeit ermöglichen Flexibilität in Kontaktverwendung und vermeidet das Verschwenden von Stiften. Die gestanzten und gedrehten Crimpkontakte für diese MediSpec-Stecker bieten eine elektrische Schnittstelle, hohe elektrische Leistung und einen niedrigen Kontaktwiderstand. Diese Kontakte können 10000 Steckzyklen widerstehen. Einweg-Einwegversionen sind auch mit Polycarbonat-Gehäusen erhältlich.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
10.05.2019

Distributor RS Components widmet der Kleinsteuerung Siemens LOGO! einen eigenen Bereich auf seiner Website. Das Portal bietet Anwendern e-Learning-Angebote, Videos und Applikationsbeispiele.

Ein weiterer Neuzugang: Das Flir CM275 Zangenmessgerät kombiniert Wärmebildtechnik mit elektrischer Messung
E-Technik
28.05.2018

Eine Reihe von Flir-Wärmebildgeräten sowie andere Produkte aus dem Bereich Messen und Testen für Wartungsanwendungen gibt’s nun bei RS Components. Die Produkte sind vor allem auf Elektriker, ...

RS Components erweitert sein Sortiment von RS Pro-Steckverbindern und -Kabeln.
Produkte
21.12.2017

Neue RS Pro-Verbindungsprodukte bieten eine Alternative für zahlreiche Anwendungsfälle in Industrie, Medizintechnik und im Endverbrauchersektor.

Die Reihe von Peripheriemodulen und Shields für das Arduino-Ecosystem bietet Ingenieuren und Hobbytechnikern eine Vielzahl von Sensor- und Kommunikationsoptionen.
Produkte
01.12.2017

RS Components fügt seinem Sortiment Pmods und Arduino-kompatible Shields von Digilent hinzu.

Die dritte Generation des mobilen Wärmebildinstrumentes erfasst schärfere Bilder und vereinfacht das Teilen (via App).
Produkte
23.11.2017

RS Components liefert mit der neuen Flir One Pro erschwingliche Wärmebildtechnik auf hohem Niveau.

Werbung