Direkt zum Inhalt

Ritterwerk: Tolle Auszeichnung für einen Fachhandelspartner par excellence

25.06.2005

Ritterwerk-Chef Michael Schüller übernahm das Top 100-Gütesiegel von Prof. Lothar Späth

Zu Deutschlands hundert innovativsten Mittelstandsunternehmen gehört neuerdings auch offiziell die Ritterwerk GmbH. Der Schneidemaschinen-Spezialist aus dem bayerischen Gröbenzell erhielt für seine herausragenden Leistungen heuer das Gütesiegel TOP 100, das im Rahmen einer bundesweiten Vergleichsstudie verliehen wird. Ein denkwürdiges Jahr, zumal die rastlosen „Rittersleut“ 2005 auch ihr 100-Jahr-Jubiläum begehen...
Vor wenigen Tagen wurde die Auszeichnung beim Treffen der Top-Innovatoren in Berlin von Lothar Späth, dem populären Schirmherrn des Projekts, überreicht. Der gebürtige Schwabe und ehemalige CDU-Ministerpräsident von Baden-Württemberg (Spitzname „Cleverle“) ist ja auch hier zu Lande noch ein Begriff.

Mit integrierter Waage: die innovative Ritter-Neuheit „Scalea 7“

Die ideenreichen Ritter-Geräte zählen mit Sicherheit zu jenen Produkten, die im beratungsstarken Fachhandel zu Hause sind. Die Produktpalette von Ritter „made in Germany“ reicht vom Allesschneider aus Kunststoff über Ausführungen aus Vollmetall bis hin zu klappbaren Einbausystemen für Schubkästen (siehe dazu den Bericht „Die Genialität des Verstauens“ in der Elektrojournal-Ausgabe 1-2/2005, Seite 66).
Bereits 1935 fertigte das Ritterwerk die erste Brotschneidemaschine und hat mit der aktuellsten Innovation, der „Scalea 7“ wieder die Nase vorn: Der Multischneider verfügt über eine integrierte Waage, die man herausnehmen kann.
„Das zeigt“, vermelden die kreativen Bayern stolz, „dass Ritter die Erfordernisse des Marktes kennt, Trends frühzeitig erspürt und die Produkte bereits in der Entwicklungsphase flexibel anpassen kann.“

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung