Direkt zum Inhalt

Renommierter Designpreis an Siedle-Haustelefone

12.01.2007

Ihr Design zeichnet sich durch große Gestaltungsvielfalt und leichte Bedienbarkeit aus.

Zu den Beurteilungskriterien des "iF product design award" zählen Gestaltungsqualität, Verarbeitung, Materialauswahl, Innovationsgrad, Umweltverträglichkeit, Funktionalität, Ergonomie, Gebrauchsvisualisierung, Sicherheit und Universal-Design. Die Kategorie "Universal Design" bezeichnet eine Gestaltung, die auf einfache, sichere und intuitive Bedienung abzielt - auch für ältere Menschen. Diese Bediensicherheit ist eines der wesentlichen Merkmale der Siedle-Haustelefone.

Der iF-Award beweist, dass die Gestaltung der neuen Innengeräte nicht nur beim Fachpublikum und den Endkunden gut ankommt, sondern auch vor den strengen Augen der Design-Experten besteht. Verbraucher orientieren sich an Design-Preisen dieser Güteklasse. Deshalb ist der iF-Award nicht nur eine Bestätigung für den Designer, sondern auch ein willkommenes Argument für den Vertrieb und die Vertriebspartner.
Der "iF product design award" zählt zu den weltweit renommiertesten und ältesten Design-Wettbewerben. Die internationale Expertenjury ermittelte in diesem Jahr aus 2.293 Einreichungen 756 Gewinner.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung