Direkt zum Inhalt

Remington hat’s raus: Was Frauen wirklich wollen und Händler bieten sollen

08.09.2005

Immer mehr Frauen (und natürlich auch Männer) finden an ebenso muskulösen wie glatten Oberkörpern Gefallen. Akzeptiert wird lediglich eine mäßig behaarte Brust. Remington ließ sich das zur Markteinführung seines neuen Body-Hair-Trimmers durch eine europaweite Umfrage belegen

Eigentlich sollte man seinen Kunden ja kein Haar krümmen. Doch unbehaarte Körper entsprechen mittlerweile nicht nur dem weiblichen Schönheitsideal. Auch bei der so genannten neuen Männer-Generation wird Körperbehaarung zunehmend als unattraktiv empfunden. Ein Trend, den nicht jeder Händler unbedingt nachvollziehen muss, aber zumindest ernst nehmen und daher auch im Sortiment berücksichtigen sollte!
Zum Beispiel durch den neuen Body-Hair-Trimmer „High Precision“ von Remington, der speziell für die männliche Körperpflege entwickelt wurde. Nach Angaben des Herstellers soll das Gerät selbst Körperstellen erreichen, die von einer Rasur bisher „verschont“ worden sind.

Leicht auszuwechseln: Kammaufsatz und Rasierkopf

Durch den abnehmbaren Kammaufsatz und die Möglichkeit, verschiedene Längen einzustellen, soll das Trimmen im Rücken, Schulter- und Brustbereich besonders einfach sein. Der abnehmbare Mini-Rasierkopf mit Doppelscherfolie wurde für die intimeren Zonen entwickelt und soll sich perfekt für Detailrasuren eignen. Titanbeschichtete Klingen, die härter und schärfer als jedes andere Material sind, sorgen beim „High Precision“ (nomen est omen) für eine präzise, aber sanfte Körperrasur. Außerdem lässt er sich hygienisch auswaschen und kann natürlich auch unter der Dusche verwendet werden.
PS: Einem behaarten Männergesäß erteilen Frauen der Remington-Umfrage zufolge „eine eindeutige Absage“! Nur zur Information...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
01.04.2020

Die Corona-Krise geht auch an der Recycling-Branche nicht spurlos vorüber. Während auf der einen Seite wichtige Rohstoffe fehlen, sind die Rohstoffpreise auf der anderen Seite endgültig im Keller ...

Martin Wild verlässt die Großfläche.
Branche
31.03.2020

Kurzarbeit, Staatshilfe und jetzt auch noch der schmerzhafte personeller Abgang: Chief Innovation Officer Martin Wild nimmt bei der Elektrogroßfläche seinen Hut.

Branche
31.03.2020

Keine Lösung in Sachen Mischbetriebe brachte gestern eine Telefonkonferenz unter der Leitung von WKO-Boss Harald Mahrer. Besser sieht’s offenbar in Vorarlberg aus. Nach der Anzeige eines ...

Anschauen lohnt sich: Sie erhalten zahlreiche Tipps, wie Sie trotz geschlossener Geschäftslokale Umsätze generieren können.
Branche
31.03.2020

Wertgarantie setzt nun auf Online-Schulungen: Unter dem Titel „Verkaufen in Zeiten geschlossener Geschäfte“ gibt es noch in dieser Woche sämtliche weitere Online-Seminare, die Sie nicht verpassen ...

Branche
31.03.2020

Nach der harschen Kritik an der Umsetzung des Coronavirus-Härtefallfonds für Kleinstunternehmen soll dieser nun ausgeweitet werden. Vizekanzler Werner Kogler hat dies zumindest im heutigen Ö1- ...

Werbung