Direkt zum Inhalt

RegioPlan: Ungebremster Expansionskurs im Elektrohandel

25.01.2011

Laut RegioPlan Consulting werden im Jahr 2011 insgesamt 1600 Standorte gesucht; die Tendenz ist rückläufig. Nicht so im Elektrofachhandel: Dort werden 101 Standorte und damit um elf Prozente mehr als im Vorjahr gesucht. Generell haben es den Händlern in diesem Jahr besonders gut liegende Innenstädte angetan. Die Immobilienhaie freut’s, steigen doch die Preise auf bis zu 300 Euro pro Quadratmeter.

Der Boom von 2008 – 2200 Standorten wurden damals gesucht – konnte zwar nicht übertroffen werden, doch immerhin sind 450 expansionswillige Händler auf der der Suche nach 1600 Herbergen. Insgesamt gesehen ist die Nachfrage nach den Standorten also rückläufig, nur im Sportfachhandel werden noch mehr Standorte als im Elektrofachhandel gesucht (Plus 50 Prozent im Vorjahresvergleich).

"Keine Angst - Standortoptimierungen bleiben bestehen"
 

Trotzdem insgesamt eine unterdurchschnittliche Anzahl an Standorten gesucht wird, braucht man sich laut Hanna Bomba-Wilhelmi, Geschäftsführerin RegioPlan, keine Sorgen zu machen: „Jeder seriöse Expansionsmanager weiß, dass selbst wenn seine Marke eine Idealanzahl an Standorten erreicht hat, immer wieder auch Optimierungen durchgeführt werden müssen. Einerseits wollen Händler wachsen, andererseits optimieren sie ständig ihr Filialnetz.“

 

Das Wunschprofil der Händler

 

Die meisten der expandierenden Händler (84 Prozent) sind auf der Suche nach einer gut frequentierten Innenstadtlage, die bis zu 200 Quadratmeter groß ist und sich entweder in oder in der Nähe eines innerstädtischen Einkaufszentrums befindet. Einkaufszentren liegen an zweiter Stelle im Ranking der meistgesuchten Geschäftsstandorte (77 Prozent). Für gute Lagen, wie zum Beispiel in der Wiener Innenstadt, bezahlt man zwischen 150 und 300 Euro pro Quadratmeter.

 

Kombination Innenstadt-Einkaufszentrum

 

Besonders begehrt sind jüngst innerstädtische Shoppingcenter. Derzeit entsteht zum Beispiel eines zwischen Tuchlauben und Am Hof in der Wiener Innenstadt, wo Platz für 20 neue Geschäfte entstehen sollen. Die gesamte Studie „Wer expandiert in Österreich – Ausgabe 2011“ ist bei RegioPlan erhältlich.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
02.08.2012

2,7 Quadratkilometer an Wasser- beziehungsweise Verkaufsfläche: Aufgrund dieser Größe fällt das Flächenwachstum im Möbelhandel mit einem Plus von einem Prozent im vergangenen Jahr dementsprechend ...

Branche
24.07.2012

RegioPlan hat 150 Händler aus neun Brachen zum Thema Online-Shop befragt: Nach der Buchbranche weist die Elektrobranche mit 78 Prozent den höchsten Anteil von Einkaufsmöglichkeiten im Internet auf ...

Branche
09.05.2012

Sie werden kleiner, urbaner und vor allem kommunikativer sein, die Shopping Center der Zukunft. Durch den Einfluss des Onlinehandels wird viel mehr Gewicht auf dem sozialen und emotionalen ...

Branche
01.02.2012

Insgesamt sucht der Einzelhandel 1580 Standorte und damit um 80 Geschäftsflächen weniger als im Jahr zuvor, besagt die neue Studie von RegioPlan Consulting. Diesem Trend hält die Branche Elektro/ ...

Branche
07.12.2011

Der Marktanalyst Regio Plan Consulting hat in einer Studie das jüngste Konsumverhalten der Österreicher unter die Lupe genommen. Während die Ausgaben für Fixkosten und Konsum – bedingt durch die ...

Werbung