Direkt zum Inhalt

RegioPlan: Elektrohandel hält mit 78 Prozent zweithöchsten Anteil im Onlinegeschäft

24.07.2012

RegioPlan hat 150 Händler aus neun Brachen zum Thema Online-Shop befragt: Nach der Buchbranche weist die Elektrobranche mit 78 Prozent den höchsten Anteil von Einkaufsmöglichkeiten im Internet auf. In anderen Branchen ist das Internetgeschäft noch nicht so weit. Michael Oberweger, Standortberater von RegioPlan, hält aber gerade eine Kombination von Onlinevertrieb und stationärem Einzelhandel für sinnvoll.

Zehn Prozent vom Umsatz des Einzelhandels werden via Distanzhandel umgesetzt (Online-, Versandhandel und Teleshopping.) Quer durch die Branchen betreiben 47 Prozent der Einzelhändler einen Onlineshop; in der Buch- sowie Elektrobranche fallen diese Zahlen wesentlich höher aus (92 bzw. 78 Prozent).

Es stelle sich laut Oberweger nicht die Frage, ob man einen Onlineshop betreibe oder nicht. Selbst wenn die Umsatzrendite im Onlinehandel noch mager ausfalle, sei der Onlinestore eines Händlers ein wichtiges Tool im Sinne der Werbung und Markenpflege. "Kaum ein Player des stationären Einzelhandels wird seine Marktanteile ohne Onlinevertrieb behalten können", prognostiziert der Standortberater.

"Soziales und emotionales Erlebnis wichtig"

Der stationäre Einzelhandel kann nach wie vor punkten, besonders bei Produkten, die viel Erklärungsbedarf haben, meint man bei RegioPlan. Wichtig ist dabei das soziale und emotionale Erlebnis, das uns gut inszenierte Geschäfte, Einkaufsstraßen oder Shopping Center bieten können.

"Kein Konsument will sich ausschließlich hinter dem Bildschirm verkriechen", erklärt Oberweger. "Er will verführt und fasziniert werden. Langweilige Betriebskonzepte, überfüllte Regale mit einer unpassenden Warenpräsentation sowie schlechte Standorte in Nebenlagen werden weiterhin drastisch an Bedeutung verlieren."

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
08.04.2020

Mit 14. April dürfen Geschäfte bis 400 qm wieder öffnen - sofern sich die Corona-Lage über die Osterfeiertage nicht wieder verschlimmert und danach strengste Sicherheits- und Hygienevorschriften ...

Branche
07.04.2020

Die Regierung hat einen Stufenplan zur Wiederaufnahme des wirtschaftlichen und sozialen Normalbetriebs vorgestellt, wobei der Handel Mitte April zumindest teilweise wieder starten darf.

Bose ist künftig nur noch online vertreten.
Multimedia
19.01.2020

Bose wird in den kommenden Monaten (fast) alle seine Ladengeschäfte schließen. Nur in Asien bleiben die Shops bis auf weiteres geöffnet.

Branche
09.12.2019

Mit einem aufmerksamkeitsstarken Inserat in der gestrigen Kronen Zeitung rückt das Bundesgremium des Elektro- und Einrichtungsfachhandels die Leistungen seiner Mitglieder ins richtige Licht. Es ...

Amazon dominiert auch in Österreich klar.
Branche
26.11.2019

Ein kräftiges Wachstum hat der E-Commerce-Markt in Österreich hingelegt – das aber hauptsächlich an der Spitze. Amazon verzeichnet bereits einen doppelt so großen Umsatz wie der Zweitplatzierte ...

Werbung