Direkt zum Inhalt
Martin Roy (links) übergibt den Vorsitz der Geschäftsführung von Reed Exhibitions in Österreich an Benedikt Binder-Krieglstein (rechts).

Reed Exhibitions Österreich Vorsitz wechselt von Martin Roy zu Benedikt Binder-Krieglstein

27.09.2017

Martin Roy, 2002 zum Geschäftsführer und 2015 zum Vorsitzenden bestellt, übergibt die Stafette an Benedikt Binder-Krieglstein.

Benedikt Binder-Krieglstein (40) wird neuer Vorsitzender der Geschäftsführung von Reed Exhibitions in Österreich. Er tritt damit zum 1. November 2017 die Nachfolge von Martin Roy (48) an, der Reed Exhibitions mit Ende Oktober auf eigenen Wunsch verlässt.

Zur Unternehmensgruppe in Österreich gehören Reed Exhibitions Messe Salzburg, Reed Exhibitions Messe Wien sowie die Veranstaltungsbau- und -technikfirma STANDout.

Kumsal Bayazit, Europa-Präsidentin von Reed Exhibitions, sagt: „Wir sind Martin Roy sehr dankbar für seine Leistungen in den zurückliegenden 15 Jahren und lassen ihn ausgesprochen ungern gehen. Wir sind in der überaus glücklichen Lage, mit Benedikt Binder-Krieglstein über einen Nachfolger zu verfügen, der bereits in seiner bisherigen Funktion als operativer Geschäftsführer der Reed Messe Salzburg und Reed Messe Wien mit Vision und viel Elan die Weiterentwicklung entscheidend vorangetrieben hat.“

Martin Roy weiß das Unternehmen in guten Händen: „Ich bin froh, mit Benedikt Binder-Krieglstein einen bestens geeigneten Nachfolger als Vorsitzenden der Geschäftsführung gefunden zu haben, der Kunden und Märkte im Fokus hat und innovative Online-Plattformen und digitale Tools weiterentwickelt.“

Benedikt Binder-Krieglstein bestätigt: „Die Entwicklung neuer Veranstaltungs- und digitaler Vermarktungsformate und Services treibt unser Business erfolgreich voran. Das wird auch in Zukunft so sein, und wir werden den eingeschlagenen Kurs natürlich konsequent fortsetzen.“

Martin Roy selbst wird ein neues berufliches Kapitel in seinem Leben aufschlagen und den Fokus seiner Tätigkeit künftig auf die Bereiche Digitalisierung und innovative Business-Modelle in den USA und Europa legen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Aus 2 mach jetzt 3: Erstmals wurden die etablierten Smart Automation und Intertool um die C4I – Connectivity for Industry – ergänzt
E-Technik
24.05.2018

Zwei Fachmessegrößen, gepaart mit einem Newcomer machten vom 15. bis 17. bzw. 18. Mai (Intertool) die Messe Wien zum heimischen Industrie-Hotspot. Mehr als 450 Aussteller aus dem In- und Ausland ...

Die Elektrofachhandelstage gehen dorthin, wo schon einmal alles begann.
Branche
24.04.2018

Das ging wirklich flott: Schon fünf Monate bevor sich die Türen zu den Elektrofachhandelstagen öffnen, kann Reed Exhibitions ein ausgebuchtes Linzer Design Center vorweisen. Jetzt will man mit ...

Personalneuigkeiten bei Reed Exhibitions Österreich: Oliver-John Perry (links) übernimmt mit Wirkung November 2017 die Bereiche Public Affairs und Konzernkommunikation, und Paul Hammerl verantwortet künftig die Brand PR
Aktuelles
28.11.2017

Der Messeveranstalter Reed Exhibitions Österreich hat seine Konzernkommunikation auf neue Füße gestellt. Die Bereiche Public Affairs und Brand PR wurden aufgesplittet. Public Affairs und die ...

Peter Lenz wird mit Jahresbeginn 2018 Managing Director von T-Systems Austria: „Wir sehen drei große Trends, die derzeit den globalen Markt für Informations- und Kommunikationstechnik beherrschen: mehr Geräte, mehr Vernetzung und mehr Daten.“
Branche
03.10.2017

Peter Lenz wird per 1. Jänner 2018 neuer Managing Director von T-Systems Austria und übernimmt den Vorsitz der Geschäftsführung.

Veranstalter Reed Exhibitions hat den Termin für die Power-Days 2019 mit 13. bis 15. März 2019 im Messezentrum Salzburg fixiert.
Branche
04.07.2017

Der Termin für die Power-Days 2019 steht fest.

Werbung