Direkt zum Inhalt
 © Redaktion © Redaktion © Redaktion © Redaktion © Redaktion © Redaktion © Redaktion © Redaktion © Redaktion

Red Zac: Virtueller Startschuss, neuer Aufsichtsrat-Chef & ein glücklicher Zac of the Year-Gewinner

21.09.2020

Ton ab, Kamera läuft. Punkt 17 Uhr legte man in der Biedermannsdorfer Red Zac-Zentrale mit der ersten Live-Übertragung los – die virtuelle „Red Week“ ist damit eingeläutet. Und gleich zu Beginn gab’s zahlreiche (personelle) News und Ehrungen.

Offiziell eröffnet wurde die virtuelle „Herbstmesse“ – ganz standesgemäß – vom Red Zac-Aufsichtsratsvorsitzenden Helmut Binder. Eine Premiere und ein Abschied zugleich: der Energie Ried-Chef hatte erst wenige Stunden zuvor „pensionsbedingt“ seinen Rücktritt erklärt. Bereits vor der virtuellen Eröffnung fanden nämlich Aufsichtsratssitzung und Generalversammlung – ganz physisch und unter strengsten Hygienebedingungen – im Schloss Laxenburg statt (das Elektrojournal berichtete in seiner aktuellen Ausgabe). „Und wie jedes Jahr gingen diese Veranstaltungen mit einstimmigen Beschlüssen über die Bühne“, wie Binder nicht ohne Stolz anmerkt.

Volker Meier ist neuer Aufsichtsratschef

Mit Helmut Binder verabschiedet sich ein Mann, der die Geschicke von Red Zac seit rund 20 Jahren wesentlich mitbestimmte. Ab 2001 saß er im Aufsichtsrat, von 2004 bis 2011 war er sogar Vorstand (zu dieser Zeit hatte Red Zac noch einen ehrenamtlichen und keinen hauptberuflichen Vorstand, Anm.). Mit der Reorganisation der Koop wechselte Binder dann wieder zurück in den Aufsichtsrat. Für Kontinuität wird aber auch nach Binders Abschied gesorgt. Mit Volker Meier (Red Zac Meier) wurde sein langjähriger Stellvertreter zum Nachfolger gewählt (Stellvertreter: Günther Kappacher, Schriftführer: Ewald Mengl, AR: Christian Zöscher, Rainer Jamy, Harald Stenico). „Ich denke Helmut (Binder, Anm.) hat in all den Jahren sehr, sehr viel richtig gemacht. Er wird uns im Aufsichtsrat sehr fehlen“, streut Meier Rosen. Als Dank für seinen langjährigen Einsatz bekam Binder nicht nur zahllose würdigende Worte, sondern auch einen Reisegutschein und den seltenen „Ehren-Zac of the Lifetime“ verliehen.

Brendan Lenane nun zweiter Vorstand       

Ein weiterer Beschluss der nachmittäglichen Sitzung war die hochoffizielle Kür von Neo-CMO Brendan Lenane zum zweiten Vorstand nebst Peter Osel. „Nach dem Abschied von Alexander Klaus war es für uns eine Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen. Wir sind froh, mit Brendan Lenane jemanden gefunden zu haben, der viele neue Ideen und jede Menge frischen Wind reinbringt. Und er passt damit auch perfekt zu Peter Osel, der auch weiterhin der unerschütterliche Fels in der Brandung ist“, so Neo-Aufsichtsratschef Volker Meier.

Nedis schnappt sich "Zac of the year"

Unerschütterliche Felsen in der Branchen-Brandung sind auch jene Industriepartner, die von Red Zac alljährlich mit dem „Zac of the year“ ausgezeichnet werden. Maßnahmen zur Spannensicherung, Lieferfähigkeit, Werbeunterstützung und bestmögliche Betreuung sind nur einige der Eckpunkte, die ein Preisträger erfüllen muss. Während sich im Vorjahr Jura über die Auszeichnung freuen durfte, ist es heuer Nedis. Geschäftsführer Mario Knapp war die Freude über „diese große Ehre“ (O-Ton) buchstäblich ins Gesicht geschrieben.

Wie geht’s nun weiter?

Thematisch ans Eingemachte geht’s ab heute, Dienstag. „Wir werden täglich, jeweils von 16.30 bis 18.30 Uhr, zwei Live-Sessions senden, wobei in jedem Stream ein konkretes Thema behandelt wird. Diese unterscheiden sich im Grunde nicht von denen auf einer „normalen“ Messe. So wird einerseits natürlich über Messerelevante Themen, wie Posten- und Industrieangebote informiert, andererseits gibt’s auch ein interessantes Update in Sachen Marketingschwerpunkte 2021 oder die künftige Positionierung der Marke Red Zac und natürlich jede Menge Infos zum Thema eCommerce mit dem Highlight „smartZAC“. „Sämtliche Streams stehen im Anschluss an die Übertragung in unserer Mediathek zur Verfügung, damit unsere Mitglieder diese auch im Nachgang (nochmals) ansehen können“, ergänzt Osel.

Deal des Tages – verdoppeltes Zahlungsziel

Zudem wird es täglich auch einen „Deal des Tages“, quasi ein virtuelles Messenagebot geben – einmal aus der UE, einmal aus der Telekom und so weiter“, erklärt Lenane. Achtung: Bestellt werden können diese Deals nur innerhalb von 24 Stunden – von 10 Uhr bis 10 Uhr am Folgetag. Die gute Nachricht: Während der Red Week verdoppelt die Red Zac-Zentrale das Zahlungsziel.

Werbung

Weiterführende Themen

Film ab, Ton ab, Klappe - Kamera läuft.
Branche
08.05.2020

Eine virtuelle Messe hat man versprochen, eine virtuelle Messe ist’s geworden. Seit Wochenbeginn können Mitglieder online an der Vertriebsveranstaltung teilnehmen – nur leider ohne Alois Reiters ...

Markus Geiregger
Multimedia
30.04.2020

Mit 1. April hat Markus Geiregger sein Büro in der Red Zac-Zentrale in Biedermannsdorf bezogen. Er kümmert sich ab sofort um das Produktmanagement und den Einkauf in den Bereichen UE, Multimedia, ...

Brendan Lenane
Branche
21.04.2020

Ein echter Vertriebs-, Unternehmensberatungs- und Marketingprofi geht bei Red Zac an den Start. Mit dem 39-jährigen Brendan Lenane haben die Biedermannsdorfer einen international aktiven ...

Branche
09.04.2020

Der regionale Elektrofachhandel darf – voraussichtlich – ab 14. April wieder seine Pforten öffnen. Das gilt aber nur für jene Betriebe, die ...

Branche
02.04.2020

Auch wenn die Geschäfte geschlossen sind, der Elektrofachhandel gibt nach wie vor kräftige Lebenszeichen von sich. Die drei Koops feuern seit Wochen aus allen Marketingrohren und viele Händler ...

Werbung