Direkt zum Inhalt
Die Euronics-Vorstände Peter Osel und Alexander Klaus laden alle Elektrohändler ein, die Chance zu nutzen.

Red Zac lädt ein ... zur Frühjahrs-Elektrohandelsmesse für ALLE!

26.03.2019

Tag der offenen (Elektrohandels-)Tür in Salzburg. Red Zac plant eine Frühjahrsveranstaltung der Superlative und lädt dazu Elektrohändler aller Couleurs ein. Interessierte „Nicht-Red Zacler“ können die Messe am Samstag besuchen – ohne Anmeldung, ohne Registrierung und ohne Verpflichtungen.   

Ein verlockendes Angebot: das gesammelte Who-is-Who der heimischen Elektrobranche auf 1.500 Quadratmeter am Salzburger Messezentrum in Halle 1. Und das Beste dabei: man muss noch nicht einmal in Magenta gehüllt sein, um dort den ausstellenden Herstellern – bzw. deren Produktneuheiten – auf den Zahn zu fühlen. 

Alle Elektrohändler sind willkommen

Am Samstag, dem 27. April, öffnet Red Zac die Tore zu seiner Frühjahrsveranstaltung und will damit auch allen anderen Elektrohändlern (ob mit oder ohne Kooperationszugehörigkeit) die Möglichkeit bieten, eine Elektrohandelsmesse direkt vor der eigenen Haustüre zu besuchen. „Selbstverständlich ist der Besuch völlig unverbindlich“, bekräftigt Euronics-Vorstand Alexander Klaus. Man muss sich bei uns weder anmelden noch registrieren. „Es geht uns ja auch nicht darum, festzustellen, welcher Nicht-Red Zac-Händler die Messe besucht. Allerdings sind wir davon überzeugt, dass heimische Messen eine Notwendigkeit sind. Und wenn sich die Aussteller schon die Mühe machen nach Salzburg zu fahren, warum sollten sie dort nicht auch mit einem Expert- oder ElectronicPartner-Mitglied sprechen dürfen. Ich kann nur jeden Händler einladen, diese Chance zu nutzen – die nächste Möglichkeit dazu gibt’s dann ja erst wieder im Herbst“, so Klaus. Natürlich habe man mit den Industriepartnern vorab über die Pläne gesprochen. „Die waren von dieser Idee sehr angetan.“ Die Veranstaltung hat am Samstag von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Die Messe selbst bietet so gut wie alles, was man im österreichischen Elektrohandel kennt. Über 70 Marken werden sich in Messehalle 1 präsentieren, ebenso, wie die beiden maßgeblichen heimischen Großhändler Schäcke und Sonepar. Letzterer wird unter anderem sein „Energiehaus“ bespielen, welches vor kurzem noch auf den Power-Days zu sehen war. Und selbstverständlich wird auch das Thema Smart Home nicht zu kurz kommen.

Mehr Informationen zur kommenden Vertriebstagung, zu den wichtigsten Marktzahlen der Kooperation und was man alles für 2019 plant, lesen Sie in der kommenden Elektrojournal-Ausgabe, die in einer Woche erscheint!

Werbung

Weiterführende Themen

Wie 2018 hätte die Vertriebsmesse auch heuer in Schladming stattfinden sollen.
Branche
12.03.2020

Aller schlechten Dinge sind drei: Nach ElectronicPartner und Expert muss nun auch die dritte heimische Koop ihre Frühjahrsveranstaltung absagen. Die Red Zac-Vertriebsmesse in Schladming findet ...

Gerhard Bradler hat Euronics Austria wieder verlassen.
Branche
27.02.2020

Kurzzeit-Vorstand Gerhard Bradler hat die Biedermannsdorfer Koop wieder verlassen.

Ab 3. Februar 2020 in Diensten von Red Zac: Johannes Moser.
Branche
27.01.2020

Johannes Moser übernimmt für die Biedermannsdorfer die Gebietsbetreuung in Westösterreich. Er tritt damit in die Fußstapfen von Martin Neidhart, der Red Zac mit Jahresanfang verlassen hat.

Gerhard Bradler tritt in die Fußstapfen von Alexander Klaus.
Branche
09.01.2020

Neues Jahr, neuer Red Zac-Vorstand. Mit Jänner hat der Handels-Profi Gerhard Bradler die Nachfolge von Alexander Klaus angetreten. Damit ist das Vorstandsduo wieder komplett.

Werbung