Direkt zum Inhalt

Red Zac hat einen neuen Gebietsbetreuer: Johannes Moser folgt Martin Neidhart

27.01.2020

Johannes Moser übernimmt für die Biedermannsdorfer die Gebietsbetreuung in Westösterreich. Er tritt damit in die Fußstapfen von Martin Neidhart, der Red Zac mit Jahresanfang verlassen hat.

Ab 3. Februar 2020 in Diensten von Red Zac: Johannes Moser.

Der 1973 geborene Oberösterreicher war als Maschinenbautechniker tätig, bis er 1998 den Werkzeugkoffer gegen ein Verkaufspult tauschte. Als Elektrohandels-Quereinsteiger arbeitete er sich in der Folge bis zum Abteilungsleiter und Multimediatechniker hoch. Aus privaten Gründen zog er 2008 nach Tirol und begann als Handelsagent für einen Linzer Großhändler das Gebiet Westösterreich aufzubauen. Moser war für ihn als Vertreter für Audio- und Videoprodukte im Elektrofachhandel unterwegs.

Es folgte ein kurzes Zwischenspiel bei einem koreanischen TV-Hersteller, das allerdings nur bis 2011 andauern sollte. Er wechselte zurück in die Selbständigkeit und konzentrierte sich in der Folge auf hochwertige HiFi-Produkte. Kurz darauf nahm er auch hochwertige Kaffeemaschinen, die ausschließlich im Fachhandel vermarktet werden, in sein Repertoire auf.

Der dreifache Familienvater wird seine neue Stelle mit 3. Februar antreten.

Werbung

Weiterführende Themen

Markus Geiregger
Multimedia
30.04.2020

Mit 1. April hat Markus Geiregger sein Büro in der Red Zac-Zentrale in Biedermannsdorf bezogen. Er kümmert sich ab sofort um das Produktmanagement und den Einkauf in den Bereichen UE, Multimedia, ...

Brendan Lenane
Branche
21.04.2020

Ein echter Vertriebs-, Unternehmensberatungs- und Marketingprofi geht bei Red Zac an den Start. Mit dem 39-jährigen Brendan Lenane haben die Biedermannsdorfer einen international aktiven ...

Branche
09.04.2020

Der regionale Elektrofachhandel darf – voraussichtlich – ab 14. April wieder seine Pforten öffnen. Das gilt aber nur für jene Betriebe, die ...

Branche
02.04.2020

Auch wenn die Geschäfte geschlossen sind, der Elektrofachhandel gibt nach wie vor kräftige Lebenszeichen von sich. Die drei Koops feuern seit Wochen aus allen Marketingrohren und viele Händler ...

Martin Wild verlässt die Großfläche.
Branche
31.03.2020

Kurzarbeit, Staatshilfe und jetzt auch noch der schmerzhafte personeller Abgang: Chief Innovation Officer Martin Wild nimmt bei der Elektrogroßfläche seinen Hut.

Werbung