Direkt zum Inhalt

Raubkopien in Österreich rückläufig

13.06.2003

Der Anteil der raubkopierten Software ist in Österreich im vergangenen Jahr nach Angaben der Business Software Allianz (BSA) um drei Prozentpunkte auf 30 Prozent gesunken. Damit sei die Entwicklung hierzulande besser als im europäischen Durchschnitt. Bei Österreichs Nachbarn Deutschland und der Schweiz sank der Anteil der raubkopierten Software auf jeweils 32 Prozent. Weltweit ging der Anteil von 40 Prozent auf 39 zurück. Die BSA spricht in diesem Zusammenhang von einer Trendwende. Erhoben wurden die Zahlen für die BSA vom Marktforschungsinstitut IPR.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
14.01.2020

Am Tag der offenen Tür stellt das WIFI Wien die Digitalisierung in den Mittelpunkt. Über 60 Info-Veranstaltungen, Live-Erlebnisse in der digitalen Welt, individuelle Kursberatungen und ein ...

E-Technik
14.01.2020

Bei der Bau- und Wohnmesse im Salzburger Messezentrum gibt es für alle Renovierer, Sanierer oder Häuslbauer die richtigen Lösungen für das Zuhause. Veranstalter Reed Exhibitions erwartet vom 6. ...

E-Technik
14.01.2020

Der amtierende österreichische Staatsmeister in Elektro- und Installationstechnik Stefan Prader hat im Februar einen Fixtermin: Er wird auf der Messe Bauen & Energie Wien, die vom 20. bis 23. ...

Branche
13.01.2020

Nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2019 herrschen nun gedämpfte Erwartungen. Trotz allem bleibt die Stimmungslage aber positiv.

Werbung