Direkt zum Inhalt

Rasche Einigung: Kollektivvertragslöhne der Handelsarbeiter steigen um 3,6 Prozent

03.12.2008

Das Ergebnis in aller Kürze: Die Kollektivvertragslöhne der rund 120.000 Arbeiter im Handel steigen mit 1. Jänner 2009 um 3,6 Prozent. Bei Löhnen bis 1.350 Euro beträgt die Erhöhung 3,7 Prozent.

Ebenso sieht die Einigung zwischen der Bundessparte Handel der WKO und der Gewerkschaft Vida vor, dass auch Nacht- und Kältezulagen angepasst werden. Ebenso wird das Taggeld auf 16,80 Euro erhöht.

"Damit ist vor dem Hintergrund schwieriger Rahmenbedingungen ein wirtschaftlich gerade noch vertretbarer, volkswirtschaftlich wertvoller Lohnabschluss erzielt worden", kommentierte Alois Wichtl, Verhandlungsleiter auf Arbeitgeberseite, das Ergebnis. Dieser Argumentation schließt sich Arbeitnehmer-Verhandlungsleiter Walter Aigner von der Gewerkschaft Vida an und zeigt sich erfreut, "dass dadurch Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Anteil am Wertzuwachs erhalten."

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Die WKW kann sich vorstellen, dass Modell mittelfristig auch auf Betriebe mit mehr als 30.000 Euro Jahresumsatz auszuweiten.
Branche
21.08.2018

Die Wiener Wirtschaftskammer (WKW) fordert die automatisierte Einkommenssteuererklärung für Kleinbetriebe. Damit sollen sich Ein- ...

Das Europaparlament will den Anteil erneuerbarer Energien auf 35 Prozent anheben
Aktuelles
17.01.2018

Das Europaparlament will die Einsparungen durch bessere Energieeffizienz bis zum Jahr 2030 auf 35 Prozent erhöhen und den Anteil erneuerbarer Energien auf 35 Prozent anheben. Die Wirtschaft sieht ...

Der Nikolaus 2017 bringt Handelsarbeitern eine KV-Lohnsteigerung um durchschnittlich 2,35 Prozent.
Aktuelles
06.12.2017

Die Sozialpartner im Handel bringen auch deutliche Rahmenrechtsverbesserungen auf den Weg.

Das Team Austria, das Österreich bei den WorldSkills 2017 vertritt, wurde von WKÖ-Präsident Leitl und WKÖ-Vizepräsidentin Schultz feierlich verabschiedet.
Aktuelles
20.09.2017

40 junge österreichische Fachkräfte treten demnächst bei der Berufs-Weltmeisterschaft WorldSkills 2017 in Abu Dhabi an.

Das Gründerservice unterstützt bei der Planung und Durchführung von Betriebsübernahmen.
Branche
23.08.2017

Die Anzahl der Bettriebsübergaben in Österreich ist deutlich gestiegen. Ein 80 Seiten starker Leitfaden des Gründerservices gibt dabei Hilfestellung.

Werbung