Direkt zum Inhalt
Kooperation Raiffeisen-Leasing und Smatrics (v.l.n.r.): Michael-Viktor Fischer (Geschäftsführer Smatrics), Renato Eggner (GF Raiffeisen-Leasing Fuhrparkmanagement), Thomas Dittrich (Sales Manager Smatrics), Alexander Schmidecker (CEO Raiffeisen-Leasing).

Raiffeisen-Leasing und Smatrics kooperieren

30.03.2017

Smatrics stellt eine eigene Raiffeisen-Leasing Ladekarte zur Verfügung: Die Kooperation bietet Business-Kunden im Flotten- und Fuhrparkbereich neue Synergien.

Mit Raiffeisen-Leasing stärkt Smatrics das Netzwerk im Bereich Fuhrparkmanagement (Raiffeisen-Leasing Fuhrparkmanagement).

Die Steuerreform 2015/16 und die daraus resultierenden Kostenvorteile bei der Ausstattung von Firmenfuhrparks mit E-Autos sorgen in zahlreichen Unternehmen für ein Umdenken – mit der Expertise von Raiffeisen-Leasing im Flotten- und Fuhrparkbereich entsteht ein großes Potential:

+ Vorsteuerabzugsberechtigung (in Abhängigkeit des Anschaffungswertes)

+ Wegfall der NoVA

+ der motorbezogenen Versicherungssteuer

+ sowie des Sachbezuges

In Summe ergibt sich damit ein beachtliches Sparpotenzial, sowohl arbeitgeber- als auch arbeitnehmerseitig. Zusätzlich wurde mit der Förderung von Ladestationen ein wichtiger Schritt gesetzt.

Die Kooperation von Smatrics mit Raiffeisen-Leasing Fuhrparkmanagement war ein logischer Schritt, um den Businesskunden auch den Bereich der steuerbaren Ladeinfrastruktur zugänglich zu machen.

Die Kunden von Raiffeisen-Leasing profitieren von Sonderkonditionen, sowohl bei der Nutzung des Smatrics Ladenetzes als auch bei individuellen Lade- und Infrastrukturlösungen. Auf Basis der vereinbarten Tarife erhält der Kunde auch im Kraftstoffbereich eine planbare Kostengröße.

Mit der von Smatrics bereitgestellten Raiffeisen-Leasing Ladekarte können Firmenkunden im gesamten Smatrics-Hochleistungsladenetz, das aktuell aus rund 400 Ladepunkten im Umkreis von 60 Kilometern besteht, zu Sonderkonditionen laden.

Außerdem stehen Raiffeisen-Leasing Kunden vergünstigt Ladelösungen in drei unterschiedlichen Varianten zur Verfügung.

CEO Raiffeisen-Leasing Alexander Schmidecker sagt: „Mit Smatrics haben wir einen kompetenten Partner gefunden, mit dem wir unsere Services im Fuhrparkmanagement erweitern konnten.“

Und Renato Eggner, Geschäftsführer von Raiffeisen-Leasing Fuhrparkmanagement fügt hinzu: „Unsere Kunden werden nicht nur das Finanzierungs-, Wartungs-, Reifen-, Versicherungs- und Förderberatungspaket, sondern auch das Ladekarten- und Ladestationspaket in Anspruch nehmen können.“

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Photovoltaik ist das Zugpferd für alle erneuerbaren Energien – zu diesem Ergebnis kommt die Internationale Energieagentur IEA in einem aktuellen Bericht.
E-Technik
03.11.2017

The smarter E und ihre Messen, Konferenzen, Foren sowie Workshops richten sich an alle Bereiche der Energiewertschöpfungskette.

ABB-CEO Ulrich Spiesshofer: „Wir setzen den Abbau von Risiken im Portfolio fort und verschieben den Schwerpunkt unserer Aktivitäten weiter auf wachstumsstarke Segmente und eine erhöhte Wettbewerbsfähigkeit.“
Aktuelles
30.10.2017

In den nun veröffentlichten Ergebnissen des dritten Quartals wurden die Gesamtaufträge um 5 Prozent gesteigert und der Umsatz um 3 Prozent erhöht.

Christian Kern Bundeskanzler der Republik Österreich im Gespräch mit Elektrojournal
15.10.2017

Bundeskanzler Christina Kern über die notwendige Senkung der Lohnnebenkosten, Maßnahmen gegen den Facharbeitermangel und warum Verbote bei der Förderung von E-Mobilität nicht der richtige Weg sind ...

Andreas Tschas übernimmt die Leitung von Marketing und Business Development bei TTTech.
E-Technik
11.10.2017

Andreas Tschas übernimmt die Leitung von Marketing und Business Development.

Smatrics bietet ein Lademanagement aus einer Hand an, auch eine nutzerspezifische Abrechnung bis hin zur Möglichkeit, auch Wallboxen in die unternehmenseigene Ladeinfrastruktur einzubinden.
E-Technik
07.09.2017

Smatrics und TÜV Austria möchten österreichische Fuhrparks e-mobiler machen.

Werbung