Direkt zum Inhalt
Das RadarServices-Management (v.l.n.r.): Thomas Hoffmann, Harald Reisinger sowie Christian Polster; Das Unternehmen hat im Juni 2017 eine Filiale in London eröffnet.

RadarServices eröffnet Filiale in London

06.06.2017

Das heimische Cybersecurity-Unternehmen RadarServices expandiert nach Großbritannien – und wird erster Marktanbieter von Detection & Response Technologie „made in Europe“.

RadarServices mit Hauptsitz in Wien ist laut Eigenaussage der einzige europäische Anbieter, der seine Leistungen auf der Basis von eigenentwickelter Technologie offeriert. Das Unternehmen expandiert nun nach London.

Christian Polster, Chief Strategy Officer und CFO bei RadarServices, kommentiert: „Die Finanzindustrie ist das Herzstück der britischen Wirtschaft. Der Sektor macht 10,7% gemessen an der Bruttowertschöpfung aus (Quelle: The CityUK).“

Polster weiter: „Der Standort Großbritannien ist aber auch im Hinblick auf das Humankapital für uns als Cybersecurity Unternehmen entscheidend: Wir finden hier die Sicherheitsexperten, die wir brauchen und profitieren von den Verbindungen zu weltweit führenden Universitäten. Der Markteintritt in Großbritannien war also ein logischer Schritt in unserer Wachstumsstrategie: erste Projekte starten bereits und wir ziehen gleichzeitig Vorteile aus den hervorragenden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.“

Harald Reisinger, Geschäftsführer für Service Management & Innovation bei RadarServices: „Wir gehören zu den Top 100 der am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in der EMEA-Region und sind die Nummer Eins im Bereich IT Security. Unser Erfolg basiert auf einem zentralen Unterschied im Vergleich zum Wettbewerb: wir entwickeln unsere Technologie in Europa und haben 100% europäische Wurzeln.“

RadarServices unterliegt nicht dem US Patriot Act und damit nicht der Pflicht, Kundendaten an US-Behörden auf deren Verlangen weitergeben zu müssen. Im Gegenteil: RadarServices befolgt die europäischen Datenschutzregelungen, die im weltweiten Vergleich den strengsten Rechtsrahmen darstellen.

Das Unternehmen erhielt kürzlich den Deloitte Technology Fast 500 2016 EMEA Award und wurde Finalist bei den internationalen Cybersecurity Excellence Awards 2017.

Seit der Gründung von RadarServices Ende 2011 wurden der Kundenkreis in Europa, dem Nahen Osten und Russland stetig ausgebaut, Büros in Dubai, Frankfurt, Moskau und Warschau eröffnet und mehr als 80 Vertriebspartnerschaften für die internationale Vermarktung eingegangen.

Geschäftsführer Thomas Hoffmann, verantwortlich für Sales und Marketing: „Die Nachfrage wächst ständig, besonders im europäischen Finanzsektor: Banken und Versicherungen müssen die Daten und Gelder ihrer Kunden sicher verwahren. Dazu zwingt sie auch die immer strengere Regulierung, die mit der EU-Datenschutzgrundverordnung ab 2018 eine neue Dimension erreicht. Gleichzeitig sind Finanzinstitutionen das Angriffsziel Nummer Eins für Hacker.“

RadarServices überwacht die IT-Sicherheit von großen Organisationen bis zu 24/7 und erkennt Cyberangreifer bevor sie Schaden anrichten können. Das Angebot umfasst Security Information & Event Management (SIEM), Intrusion Detection Systeme (IDS), Vulnerability Management and Assessment (VAS) und Advanced Threat Detection for Web and Email (ATD).

RadarServices stellt bei der infosecurity London, der größten Messe für Informationssicherheit in Europa, aus. Die Experten präsentieren das Solutions- und Servicesportfolio am Stand F60. Die internationale Messe findet vom 6. bis 8. Juni 2017 statt.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
02.07.2014

Den Spatenstich gab’s vorigen November – und schon nach acht Monaten Bauzeit in einer der schneereichsten Regionen Österreichs wurde am 25. Juni 2014 mit rund 200 Gästen die Fertigstellung und ...

Branche
26.06.2013

Licht aus für immer hieß es heute in sechs (von den ursprünglich verbliebenen acht) Niedermeyer-Filialen. Nur die Shops im Wiener Donauzentrum und in der Mariahilferstraße halten noch für einige ...

Consumerelectronic
24.05.2013

Schnelle Kunden sind bereits morgen live und in HD dabei, wenn das deutsch-deutsche Champions League-Finale in London steigt. Zur Feier des Finaltages schenkt HD Austria allen Sat-Haushalten ...

Branche
03.04.2013

53 Filialen will die in die Pleite geschlitterte Elektrokette im Zuge der Sanierung schließen. Jetzt wurde die Liste der davon betroffenen Filialen veröffentlicht. Am radikalsten wird das ...

Hausgeräte
25.10.2012

Der britische Hersteller will herausgefunden haben, dass das Unternehmen Bosch einen Senior Engineer von Dyson bezahlt hat, damit dieser Informationen zur ausgetüftelten Motoren-Technologie ...

Werbung