Direkt zum Inhalt
Gudrun Senk ist einstimmig in den PVA-Vorstand gewählt worden

PVA: Frauenpower im Vormarsch

18.06.2018

Nach Vera Immitzer, die 2017 zur Generalsekretärin des Bundesverband Photovoltaic (PVA) gewählt wurde, ist Gudrun Senk von Wien Energie bei der diesjährigen Vollversammlung ebenfalls einstimmig in den PVA-Vorstand gewählt worden.

Die Wirtschaftswissenschaftlerin und Energietechnikerin stellt dort eine Verbindung zwischen erneuerbarer und traditioneller Energieerzeugung her. Als Managerin des gesamten Erzeugungsportfolios von Wien Energie zeigt Gudrun Senk, wie Energiewirtschaft und Klimaschutz unter einen Hut zu bringen sind. Wien Energie plant in den nächsten fünf Jahren 460 Millionen Euro in den Ausbau erneuerbarer Energien und davon 100 Millionen in die Photovoltaik zu investieren.

Gudrun Senk studierte Wirtschaftswissenschaften und später berufsbegleitend Energietechnik im Pilotlehrgang "Nachhaltige Energiesysteme". Senk ist innerhalb der Wien Energie seit 2011 für das neugeschaffene Geschäftsfeld "Regenerative Erzeugung" (Strom und Wärmeerzeugungstechnologien; Wind- und Wasserkraft sowie Photovoltaik) verantwortlich sowie Bereichsleiterin für die gesamte Erzeugungsanlagen. Zu ihrer Wahl: „Ich freue mich darauf, im Verband wertvolle Beiträge und Inputs zu leisten, Synergien zu nutzen und auch in Bezug auf Photovoltaik mitzuhelfen, die Energiewende zu vollziehen.“

Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
05.06.2018

Die am 29. Mai ausgeschriebene Photovoltaikförderung für Kleinanlagen bis 5 kWp übertrifft alle Erwartungen der Fördergeber. Bereits in den ersten vier Werktagen wurde die erste Fördermillion ...

Das Förderbudget für PV-Kleinanlagen wurde auf 4,5 Mio. Euro zusammengestutzt.
E-Technik
30.05.2018

Spät aber doch wurde die Kleinanlagenförderung gestartet. Aufgrund der begrenzten Mittel rät Photovoltaic Austria (PVA), die Förderung zeitnah zu beantragen.

Ulli Sima, Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke
E-Mobility
05.04.2018

In Floridsdorf wurden die zehn ersten E-Ladestationen im öffentlichen Raum in Betrieb genommen. Wien Energie wird bis zum Sommer 230 Ladestationen für Elektroautos errichten.

Die Förderung von PV-Anlagen und Stromspeicher ist gestartet
Aktuelles
13.03.2018

Am Montag, dem 12. März 2018 startete die Förderung über den Investitionszuschuss für Photovoltaik-Anlagen und Stromspeicher der OeMAG. Es herrschte reger Andrang.

Entwicklung der Photovoltaik in Österreich
Aktuelles
15.02.2018

Der Bundesverband Photovoltaic Austria (PVA) rechnet mit einem Rekordjahr 2018 in Österreich. Durch die Einberechnung des Eigenverbrauchs der Anlagen können mit dem gesetzlich vorgeschriebenen ...

Werbung