Direkt zum Inhalt
Die EISA-Jury prämierte The Classic von Pro-Ject – auch für die gelungene Verbindung von klassischer Anmutung und moderner Highend-Ausstattung.

Pro-Ject gewinnt den sechsten EISA-Award

19.08.2016

Der österreichsiche Plattenspieler Pro-Ject The Classic wird  European Turntable 2016/17.

Audio Tuning gewinnt für den Plattenspieler Project „The Classic“ den EISA-Award. Es ist der insgesamt sechste EISA-Award, den die österreichische Plattenspielerschmiede mit Geschäftsührer Heinz Lichtenegger für sich verbuchen durfte.  Das Jubliäumsmodell darf nun den Titel European Turntable 2016-17 tragen. Es überzeugte die Jury vor allem aufgrund seines  „traditionellen, zeitlosen Designs“. Bei Audio Tuning freut man sich heuer ganz besonders über den Preis, schließlich feiert man doch auch noch das 25-jährige Bestehen.

Von der Umgebung entkoppelt.

Technisch setzt „The Classic“ auf eine Rahmenkombination, die auf sechs Elastomer-Kugeln gelagert ist. Das soll für eine effektive Isolation gegen Trittschall sorgen. Der Plattenteller aus Aluminium wiegt 2,1 Kilogramm und hat einen Hybridtonarm aus Aluminiumrohr mit Carbon-Überzug. In Verbindung mit dem vormontierten MM-Abnehmer 2M silver von Ortofon ist der Pro-Ject laut EISA-Jury „ein höchst attraktiver, klangstarker und bedienungsfreundlicher Vinylspieler.“

The Classic ist bei Audio Tuning ist das Modell in drei klassischen matten Echtholzchassis-Oberflächen (Walnuss, Rosenut und Eukalyptus) ohne System zu einem UVP von 950 Euro erhältlich, inklusive Ortofon 2M silver, beträgt der UVP 999 Euro.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung
Werbung