Direkt zum Inhalt

Primo: Werkzeuge zur Kabelverlegung

30.11.2016

Die Primo GmbH stellt seine Werkzeuge zur Kabelverlegung vor. Zum Portfolio gehören unter anderem die Primo Kabelwinde mit Transportwagen sowie die Schnureinzuggeräte für Rohrdurchmesser von 4 bis 200 mm.

Die Kabelwinde von Primo: Der Drehstrommotor hat 1,5 KW, die Zugkraft liegt bei zwei Tonnen und die Zuggeschwindigkeit beträgt ca. 10 Meter pro Minute.

Primo stellt seine Werkzeuge zur Kabelverlegung vor – dazu gehört auch die 400 Volt-Kabelwinde, die über einen 1.500 Watt starken Drehstrommotor und über eine Zugkraft von zwei Tonnen verfügt, dies entspricht 300 m² Einzeladern. Die Zuggeschwindigkeit liegt bei etwa 10 Metern pro Minute.

Die Winde kann über die vorhandene Öse auch in Kabelzugschächte abgeseilt werden. Selbst auf schwierigem Untergrund wie Rasen ist sie einsetzbar, so der Hersteller.

Der metallene Transportwagen ist mit einer zusätzlichen Seiltrommel mit Platz für bis zu 200 Meter Seil ausgerüstet. Die Kabelwinde besitzt neben einem Ein- und Ausschalter auch eine Nullspannungsspule sowie einen Notaustaster.

Im Rahmen der Kabelzugtechnik bietet Primo zudem Schnureinzuggeräte für Rohre mit Innendurchmessern von 4 bis 200 mm an. Mit den Einzuggeräten EZ 15 (4 bis 20 mm), EZ 50 (16 bis 50 mm), EZ 100 (25 bis 150 mm) und EZ 300 (25 bis 200 mm) lässt sich die Einzugschnur in alle Arten von handelsüblichen Elektroinstallationsrohren, Flexrohren oder geknickten Rohren blasen, so Primo.

Dabei sind mehrere hundert Meter Einzug für Rohrauslässe, Abzweigkästen, Dosen, Lampenauslässen etc. in Wohn-, Gewerbe- und Industriebauten möglich – selbst bei besonders engen Platzverhältnissen.

Kommt es mal zu Einziehproblemen, z.B. durch gequetschte Rohre, kann das Gerät umgerüstet und die Schnur von der anderen Seite angesaugt werden.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung
Werbung