Direkt zum Inhalt

Premiere: Kampf gegen Hacker tritt in die heiße Phase – Warnung an Händler

06.08.2008

Seit gestern läuft die zweite Phase des Anti-TV-Piraterie-Projektes, der Austausch der Smartcards bei Satellitenkunden, der planmäßig zum Ende des dritten Quartals beendet sein wird. Ab sofort werden auch alle auf NDS Videoguard updatefähigen Receiver mit neuer Software ausgestattet.

"Wir sind voll im Plan, die Umstellung läuft auf Hochtouren. Die Sicherheitslücke wird im Herbst zuverlässig und nachhaltig geschlossen sein", so Hans Seger, Vorstand Programm und Technik bei Premiere. Als erster Receiver erhielt übrigens der Humax PDR-9700 eine neue Verschlüsselungssoftware.

"Jeder, der sich in der Vergangenheit einen gehackten Receiver gekauft hat, wird bald merken, dass er Premiere damit nicht mehr sehen kann. Wer Premiere sehen will, sollte sich lieber einen Premiere geeigneten Receiver kaufen und ein legales Abo abschließen - alles andere ist rausgeschmissenes Geld", so Seeger weiter, der gleichzeitig auch alle Händler davor warnt, patchbare Receiver zu verkaufen.

Einerseits werden sich zahlreiche Kunden beschweren, deren Geräte in Kürze wertlos sein werden, und andererseits werde Premiere mit allen rechtlichen Mitteln gegen den Rechtediebstahl vorgehen. Neben Strafanzeigen drohen Schadensersatzprozesse in erheblicher Größenordnung. "Rechtediebstahl ist kein Kavaliersdelikt. Wir werden jeden einzelnen Fall konsequent und in aller Härte verfolgen, dies sind wir unseren Aktionären und allen Premiere Kunden schuldig."

Um Probleme beim Fernsehempfang zu vermeiden, empfiehlt Premiere seinen Abonnenten mit Satellitenempfang bis zum Empfang des automatischen Updates rund eine Stunde vor Beginn einer Fernsehsendung den Receiver einzuschalten. Über den genauen Start der Software-Aktualisierung für die einzelnen Receiver-Modelle können sich Premiere Abonnenten täglich unter www.premiere.de/kartentausch informieren.

Bei den folgenden Receiver-Modellen wird in Folge des Smartcard-Tauschs die Betriebssoftware aktualisiert:

- Humax PR-Fox
- Humax NA-Fox
- Humax PDR-9700
- Humax PR-HD1000
- Imperial PNS
- Philips DSR 2010
- Philips DSR 2011
- Premiere Interaktiv-Receiver Philips DIS2221
- Premiere Interaktiv-Receiver Thomson DSI12PRE
- Technisat Digit PR-S
- Technisat Digital PR-S
- Telestar Diginova 2PNS

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Consumerelectronic
01.07.2009

Welches Programmpaket man eigentlich abonniert hat, sei dabei völlig egal. Am 6. Juli heißt es dann wieder vom süßen Fernseh-Luxus Abschied nehmen. Dann empfängt man nur noch die Kanäle, die den ...

Consumerelectronic
26.06.2009

Um das dort laufende (kurze) Vorschau-Video zu sehen wird ein Flash-Player sowie Javascript benötigt. Nebst dem kurzen Werbetrailer fällt vor aber allem ein Link zur (deutschen) Supermarkt-Kette ...

Consumerelectronic
19.06.2009

Ab 17. September werden die Spiele des neu geschaffenen Wettbewerbs via Sky Sport zu sehen sein. Die Vereinbarung läuft drei Jahre und umfasst die Verbreitungswege TV, IPTV, Web und Mobile.

Consumerelectronic
13.06.2009

So wird der Hauptsender Premiere-HD ab sofort parallel über die Frequenz 11,023 GHz auf Astra 19,2 Grad Ost verbreitet. Auf diesem Transponder wurden zudem zwei Platzhalter für weitere HD-Sender ...

Consumerelectronic
13.06.2009

Es soll ja sogar Menschen geben die das Im-Kreis-Fahren der Boliden nur dank Prüllers Kommentare ertragen konnten. Diesen sei nun der Wechsel zu Premiere/Sky angeraten.

Werbung