Direkt zum Inhalt

Preis-Panne: Otto will Kunden mit Warengutschein besänftigen

03.08.2009

Vergangene Woche wurden Notebooks im Wert von bis zu 1.999,90 Euro über Otto.de und Suchmaschinen für nur 29,99 Euro oder 49,95 Euro angeboten. Binnen weniger Stunden hatten 2.565 Kunden 6.534 Notebooks verschiedener Marken geordert.

Leider erfolglos: Denn Otto sprach von einem Dateneingabefehler und gab bekannt, das kein Besteller ein Gerät bekommen würde. Die Kunden reagierten empört. Nun lenkt Otto ein und will allen Kunden ein Versöhnungsgeschenk zukommen lassen. Sie erhalten als Entschädigung einen Warengutschein über 100 Euro und können an einer Verlosung von 50 Notebooks teilnehmen. Anspruch auf die bestellte Ware gäbe es aus Sicht des Versandhändlers nicht. Der Kaufvertrag werde erst wirksam, wenn die Ware dem Kunden zugehe.

Noch nie gaben die deutschen Konsumenten soviel Geld im Internet aus wie heuer. Nach Prognosen des Marktforschungsinstituts TNS Infratest soll der Online-Umsatz 2009 um 15 Prozent auf 15,4 Mrd. Euro steigen. Damit dürfte der Versandhandel heuer erstmals mehr als die Hälfte seiner Erlöse im Internet lukrieren. Insgesamt wird der Branchenumsatz in diesem Jahr laut Bundesverband des Versandhandels um 1,7 Prozent auf 29,1 Mrd. Euro zulegen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
21.05.2014

Der deutsche Versandhauskonzern Otto zu dem auch Quelle gehört traut sich angesichts der Ukraine-Krise und weltweiten Währungsturbulenzen keine konkreten Geschäftsziele zu nennen. Es sei nicht ...

Branche
03.10.2013

Der Versandhändler Universal startete vor 45 Jahren mit einem 100 Seiten dicken Katalog. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen einen Umsatz von 120,2 Mio. Euro, davon wurden mehr als 70 ...

Branche
24.09.2013

Wenn selbst der Teufel in der Not schon sprichwörtliche Fliegen frisst, wieso sollte dann ausgerechnet Internetversender Redcoon vor dem Verkauf so genannter B-Ware zurückschrecken? Tut er seit ...

Branche
05.06.2013

Die UNITO-Gruppe (Quelle, Otto, Universal in Österreich, Quelle und Ackermann in der Schweiz) machte im Geschäftsjahr 2012/13 einen Umsatz von 278,7 Millionen Euro. Das entspricht einem Wachstum ...

Branche
20.11.2012

Der Gedanke, dass es beim EP: Einstieg bei Notebooksbilliger.de um mehr geht als nur um gemeinsame Einkaufsmacht, lag nahe. Im ChannelPartner-Interview kündigt der Onlinehandels-Chef Arnd von ...

Werbung