Direkt zum Inhalt

Praxislehrgang mit dem Elektrojournal-Experten Alfred Mörx

10.09.2006

Dieser richtet sich an Personen, die in Unternehmen CE-Verantwortung tragen. Das Seminar findet im Frühling 2007 an drei optionalen Terminen – 15.März bis 16. März, 26. April bis 27. April und 21. Mai bis 22. Mai – an 1,5 Tagen in Zwettl in Niederösterreich statt. Die Lehrgangskosten betragen € 1.780,- zzgl. 20% MwSt. Bei einer verbindlichen Anmeldung bis 29.9.2006 und Bezahlung der Kosten bis spätestens 31.1.2007 profitiert man von einem Frühbucherbonus, der Betrag reduziert sich dadurch auf € 1.720,- zzgl. 20% MwSt.

Die Inhalte sind:

- Verantwortung des Herstellers und/oder Importeurs, des Betreibers und des Instandhalters von Maschinen

- Grundlegende sicherheitstechnische Anforderungen an Maschinen gemäß Maschinensicherheitsverordnung

- Auswirkungen auf den Hersteller von Maschinen

- Risikoanalyse, Prüfungen, Konformitätsbewertungsverfahren, Kennzeichnungen

- Konsequenzen für den Hersteller

- Umfang und Inhalt einer richtlinienkonformen technischen Dokumentation und Betriebsanleitung

- Elektrische Ausrüstung von Maschinen

- Verantwortung der Zulieferer, Hersteller und Betreiber bei komplexen Maschinen

- Konformität von Steuerungen und elektrischer Ausrüstung von Maschinen

- Vorgangsweise bei Änderungen an bestehenden Maschinen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung